| 00.00 Uhr

Kaarst
DLRG trauert um Ehrenvorsitzenden

Kaarst: DLRG trauert um Ehrenvorsitzenden
Heinz Meinbresse im März 2014 bei der Bezirkstagung. FOTO: M. Scheich
Kaarst. Zeit seines Lebens hat sich Heinz Meinbresse für die Gesellschaft engagiert.

Der DLRG-Bezirk Rhein-Kreis Neuss trauert um seinen Ehrenvorsitzenden Heinz Meinbresse aus Kaarst, der im Alter von 88 Jahren gestorben ist. Er war war in vieler Hinsicht ein Vorbild, heißt es in dem Nachruf der DLRG. In seinem Leben habe sich alles um seine Familie und sein persönliches Engagement für das Ehrenamt gedreht, die DLRG verliere mit ihm nicht nur einen Vereinskameraden. Sein Einsatz für Soziales, sein Sinn für den Freiwilligendienst und für den Sport, seine Motivation für alles Neue, sein Sachverstand und seine Hilfsbereitschaft zögen sich durch sein gesamtes Leben.

Als Kreisjugendwart und Verbandsschiedsrichter wurde Meinbresse 1959 mit dem Verbands-Ehrenbrief des Handballverbandes Niederrhein gewürdigt. Er engagierte sich als Gewerkschaftssekretär in der Gewerkschaft Textil-Bekleidung, war im Vorstand und Betriebsrat. von 1966 bis 1970 stellte er sich dem Amtsgericht Lörrach als ehrenamtlicher Richter zur Verfügung. Als sachkundiger Bürger folgte 1985 sein Wirken im Sport-, Freizeit- und Bäderausschuss und im Naherholungs-Ausschuss im Rat der Stadt Kaarst.

Parallel dazu (seit 1939) verlief seine Laufbahn in der DLRG. Er war Ausbilder am Beckenrand, Helfer im Wachdienst und Geschäftsführer im Bezirk der DLRG. 1980 wurde Heinz Meinbresse als Bezirksleiter des Rhein-Kreis Neuss bestätigt und setzte sich fortan für die Reorganisation und effektivere Gestaltung des DLRG-Rhein-Rettungsdienstes im Kreis Neuss ein. 1980 wurde er mit dem Verdienstzeichen in Gold ausgezeichnet, 1986 mit dem höchsten Verdienstorden der Bundesrepublik, dem Bundesverdienstkreuz am Bande. Aus gesundheitlichen Gründen gab Heinz Meinbresse 1990 sein Amt ab, wurde aber zum Ehrenvorsitzenden des Bezirkes ernannt. Sein Engagement blieb der DLRG erhalten.

"Seine Art, widersprüchliche Interessen zu einem vertretbaren Ergebnis zusammen zu führen, habe ich immer bewundert und respektiert", sagt der jetzige Bezirksleiter Dirk Warthmann. Noch 2013 wurde Heinz Meinbresse Taufpate des DLRG-Hochwasserbootes "Heinz". Im März 2014 erhielt er für seine 75-jährige Mitgliedschaft das Mitgliedsehrenzeichen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: DLRG trauert um Ehrenvorsitzenden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.