| 00.00 Uhr

Kaarst
Drehorgelfest mit Atmosphäre zum Wohlfühlen

Kaarst: Drehorgelfest mit Atmosphäre zum Wohlfühlen
Die Drehorgelspieler lockten auch mit frischem Repertoire. FOTO: Tinter
Kaarst. Von Brigitte und Hubert Schlabbers stammt die Idee, im Herzen von Büttgen ein Drehorgelfest zu veranstalten.

Gestern, bei strahlend schönem Wetter, sorgten acht Drehorgelspieler beim mittlerweile 16. Drehorgelfest wieder für einen Hauch von Nostalgie. Dazu passten die kleine Budenwelt, die Mitbringsel bereit hielt, und das alte Kinderkarussell. Drehorgelspieler sind Nostalgiker, gehen aber auch mit der Zeit: "Wir haben heute zum ersten Mal ,Atemlos' von Helene Fischer im Repertoire", sagte Hubert Schlabbers (61). Lieder wie "Mein Vater war ein Wandersmann" waren aber typischer für das Drehorgelfest.

Günther und Agnes Sickenberg aus Dülmen hatten neben ihren Drehorgeln auch einen Affen mitgebracht, der seinen bunten Hut immer wieder abnahm und aufsetzte. Er hielt ein Fähnchen fest, auf dem Stand: "Liebe! Lebe! Lache!" Drehorgelspielen soll Balsam für die Seele sein, und tatsächlich herrschte Wohlfühlatmosphäre. Christiane Mede aus Langwaden verkaufte nicht nur warme Strickmützen, sie saß auch an ihrem Spinnrad. Und Anja Pelle aus Ramrath verkaufte selbst gepflückte Äpfel.

(barni)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Drehorgelfest mit Atmosphäre zum Wohlfühlen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.