| 00.00 Uhr

Kaarst
Einbrecher nutzen Karnevalstage und erbeuten Schmuck

Kaarst. Am Wochenende hat es im gesamten Rhein-Kreis mehrere Wohnungseinbrüche gegeben. Auch Kaarst blieb nicht verschont. Zwischen Freitag, 9. Februar, 18 Uhr, und Samstag, 10. Februar, 11.30 Uhr, machten sich Unbekannte an einem Reihenhaus an der Badeniastraße zu schaffen. Das teilte die Polizei mit. Hebelspuren und eine eingeschlagene Terrassentürscheibe zeugten von der Arbeitsweise der Einbrecher. Am Samstag, zwischen 18.15 bis 20.15 Uhr, gelangten Täter durch ein zuvor aufgebrochenes Kellerfenster in ein Einfamilienhaus am Reeser Weg. Beide Kaarster Wohnhäuser wurden durchsucht, die Beute bestand aus Schmuck.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise nimmt die Polizei in Neuss entgegen (Telefon 02131 3000). Wer selbst etwas tun möchte, um die Sicherheit im eigenen Haus zu erhöhen, kann sich kostenlos von den Experten der Kriminalpolizei beraten lassen. Die nächste Infoveranstaltung findet am Mittwoch, 14. Februar, um 18 Uhr in Neuss, Jülicher Landstraße 178, statt. Eine Anmeldung ist unter 02131 3000 erforderlich.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Einbrecher nutzen Karnevalstage und erbeuten Schmuck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.