| 00.00 Uhr

Kaarst
Fesches Gefieder auf der Kreisverbandsschau

Kaarst: Fesches Gefieder auf der Kreisverbandsschau
Experten-Trio (v.l.): Gesamtsieger Peter Lüpges mit Heinrich Klother (Büttgen) und Hannes Schönges (Glehn). FOTO: Berns
Kaarst. 286 Tiere wurden jetzt im Fahrradkeller des Georg-Büchner-Gymnasiums präsentiert.

Im Fahrradkeller des Georg-Büchner-Gymnasiums präsentierte der Rassegeflügelzuchtverein Büttgen jetzt die Kreisverbandsschau. Zu bewundern waren insgesamt 286 gefiederte Schönheiten. Die Schirmherrschaft hatte Volker Werker, Schulleiter des Georg-Büchner-Gymnasiums, übernommen. Zur Eröffnung war Ratsherr Volker Schöneberg ebenso gekommen wie Kreisdirektor Dirk Brügge.

Die Geflügelzüchter finden vereinzelt immer noch junge Leute, die sich für das Hobby begeistern können. Lukas Philippen ist fünf Jahre alt. Gemeinsam mit seinem Vater Dirk züchtet der Junge aus Korschenbroich Celler Gänse. Eine davon war mit der Note "sehr gut" und 94 Punkten bewertet worden, was dem Jungzüchter eine Prämie in Höhe von vier Euro einbrachte. "Dafür kaufe ich mir Lego-Steine", erklärte der Knirps.

Zu den Besuchern der Ausstellung gehörte, einen Tag vor ihrem 92. Geburtstag, Margret Junkers, die Witwe von Karl Junkers, der für seine Steinbacher Kampfgänse bekannt war. Eine Zucht betreibt die alte Dame nicht mehr, aber sie hat immer noch zwei Kampfgänse. Mitglieder der auswärtigen Vereine holten so manche Auszeichnung. Das schönste Tier der Ausstellung, ein Vorwerk-Huhn, ist ein Zuchterfolg des Jücheners Peter Lüpges. Der freute sich über die einzige jetzt verliehene Bundesmedaille. Die zweithöchsten Auszeichnungen, die Landesverbandsmedaillen, gingen an zwei Vorsitzende: Stefan Pilatus, Vorsitzender des Rassegeflügelzuchtvereins Glehn, wurde für seine Federfüßigen Zwerghühner, gold-porzellanfarbig, ausgezeichnet.

Ernst Büttgenbach, Vorsitzender des Rassegeflügelzuchtvereins Garzweiler, holte sich mit seinen Zwerg-Barnevelder-Hühnern die Landesverbandsmedaille. Über die Landesverbandsjugendmedaille freute sich Hannes Schönges vom Glehner Geflügelzuchtverein - er hatte die Auszeichnung für seine Zwerg-Welsumer bekommen. Der Vorsitzende der Büttger Geflügelzüchter, Heinrich Klother, war sowohl mit den Zuchtergebnissen als auch mit der Resonanz zufrieden. Sein Sohn Andreas hatte als Ausstellungsleiter auf Facebook Werbung für die Schau gemacht. Der Verein hat derzeit 18 Mitglieder.

(barni)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Fesches Gefieder auf der Kreisverbandsschau


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.