| 13.34 Uhr

Kaarst
Festnahme nach Einbruch in Schnellrestaurant

Kaarst. Bei einer Überprüfung eines verdächtigen Wagens hat die Polizei am Montagmorgen vier Männer gestellt, die unter Verdacht stehen, in der vorangegangenen Nacht in ein Schnellrestaurant in Kaarst eingebrochen zu sein.

Laut Polizei entdeckte eine Streife gegen 5 Uhr einen verdächtigen Wagen. Bei der Überprüfung des Kennzeichens stellte sich heraus, dass dieses für ein anderes Auto ausgegeben worden war. Die Beamten kontrollierten daraufhin das Auto und die vier Insassen im Alter von 20 bis 24 Jahren.

In dem Wagen fanden die Beamten diverses Einbruchswerkzeug. Neben mehreren Rollen Münzgeld und einem Fernseher stellten die Beamten auch einen Karton mit Nahrungsmitteln einer Fastfoodkette sicher. Den Ermittlungen zufolge handelte es sich dabei um Diebesgut aus einem Schnellrestaurant an der Neersener Straße, in das in der Nacht zu Montag eingebrochen worden war.

Die Polizei sicherte am Tatort Spuren. Das polizeibekannte Quartett wurde wegen des Verdachts, in das Geschäft eingebrochen zu sein, vorläufig festgenommen. Da die vier Männer nach eigenen Angaben unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln standen, entnahm ihnen ein Arzt jeweils eine Blutprobe. Beamte des Kaarster Kriminalkommissariats übernahmen die weiteren Ermittlungen.

 

(lsa)