| 00.00 Uhr

Kaarst
Freizeitkünstler zeigen ihre Werke in der Rathausgalerie

Kaarst. In der Rathausgalerie gibt es eine Ausstellung, die Arbeiten von insgesamt 30 Hobbykünstlern zeigt.

30 Freizeitkünstler sowie Kursteilnehmer der Keramikerin Iris Bolz zeigen noch bis zum 18. September eine Auswahl ihrer Kunstwerke in der Rathausgalerie. Für viele ist es das erste Mal, dass sie ihre Arbeiten öffentlich präsentieren. Die jüngste Teilnehmerin der alle zwei Jahre stattfindenden Ausstellung ist 13 Jahre alt und heißt Chantal Dresen. Ihre Fotografien - Macroaufnahmen, aber auch Stimmungsvolle Landschaftsimpressionen - sind umso erstaunlicher, wenn man bedenkt, dass alle Fotos mit einer Handykamera aufgenommen wurden. Im Rahmen der Aktion "Kulturrucksack" hatte die Schülerin des Albert-Einstein-Gymnasiums einen Fotokursus bei der Kaarster Fotokünstlerin Gerlind Engelskirchen besucht.

Lokalkolorit bietet Barbara Schmidt mit ihren sehr exakt ausgearbeiteten Aquarelle. Motive sind unter anderem die Braunsmühle und das Alte Dorf mit Alt St. Martin. Ulrike Braukmann malt sehr plakativ und nimmt sich bei der Wahl der Farben ebenso viel Freiheiten wie einst die "Blauen Reiter": So entstanden grüne Schafe vor hellblauem Hintergrund und eine blaue Giraffe vor gelbem Grund.

Margret Koy ist mit sehr gelungener, gegenständlicher Ölmalerei vertreten: "Ich habe das Malen von meinem Vater Anton Meilen gelernt", erklärte die Freizeitkünstlerin. Von enormer Leichtigkeit sind ihre Landschaftsaquarelle in sehr zurückhaltenden Farben. Die Meeresschildkröte von Bettina van de Loo richtet einen kritischen Blick auf die Natur. Die 52-Jährige, die für die Kaarster CDU-Geschäftsstelle ein Helmut-Kohl-Porträt gemalt hat, zeigt Arbeiten, bei denen der Betrachter genau hinschauen muss - für eine Anfängerin eine ziemlich reife Leistung.

Susanne Koerper malt mittlerweile Menschen, gerne bei sportlicher Betätigung. Jetzt zeigt sie vornehmlich Florales, schwelgt in Farben und ist auch mit klassischen Stillleben vertreten. Gudrun Gehrmann stellt sehr akurat gemalte Stillleben aus, aber auch sehr freie Arbeiten. Die Landschaftsimpressionen von Brigitte Seeberger haben ihren eigenen Charme: Auf einem sehr stark abstrahierten Hintergrund setzt die Freizeitkünstlerin Akzente zum Beispiel in Form von Blumen.

Dietmar Rische tritt als Sammler in Erscheinung. Er zeigt Teile seiner Glas-Sammlung - die Exponate fallen durch ihre schlichte Schönheit auf und stammen aus Glashütten vor allem in Schweden und in Osteuropa. Martina Jung schließlich hat ein außergewöhnliches Hobby, bei dem sie es zu einem hohen Maß an Kunstfertigkeit gebracht hat: Ihre Figuren mitsamt ihren tollen Kleidern bestehen aus Keramik, sie wurden liebevoll bemalt.

(barni)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Freizeitkünstler zeigen ihre Werke in der Rathausgalerie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.