| 00.00 Uhr

Kaarst
Grün-Weiss Büttgen feiert sein 50-Jähriges mit großem Fest

Kaarst. "Der Tennisclub mit Herz" hatte ein ausgewogenes sportlich-geselliges Programm auf die Beine gestellt. Weitere Veranstaltungen folgen.

Die Passanten auf der Driescher Straße wunderten sich: Wo sonst das "Plopp" der Tennisball-Aufschläge zu hören ist, erklangen diesmal flotte Swing- und Blues-Rhythmen aus den 1920er und 1940er Jahren. Der Grund: Das "Dream Quintett" brachte dem Tennisclub Grün-Weiss Büttgen, der in diesem Jahr 50 Jahre alt wird und damit ältester Tennisclub in Kaarst ist, ein musikalisches Geburtstagsständchen. Zum festlichen Tagesablauf gehörte außerdem ein ausgewogenes sportlich-geselliges Programm unter dem Jubiläums-Motto "Der Tennisclub mit Herz". Abgerundet wurde die Geburtstagsfeier mit einem hochklassigen Tennis-Show-Match und einem "Promi"-Turnier, bei dem eine Sponsoren-Kombination mit Bernd Borgmann und Elke Peters den Sieg davontrug.

Schilder mit der Aufschrift "Der Tennisclub mit Herz", grün-weisse Luftballons und ein roter Teppich signalisierten schon von weitem, dass an der Driescher Strasse in Büttgen Geburtstag gefeiert wurde. Zu den Gratulanten und Festgästen zählte neben alten und zahlreichen neuen Mitgliedern auch Kreisdirektor Dirk Brüggen. Ihm oblag die Aufgabe, den Siegern des Promi-Turniers, das sich aus Sponsoren, der stellvertretenden Bürgermeisterin Uschi Baum und Spitzenspielern des Clubs zusammensetzte, die Grüße und Glückwünsche des Rhein-Kreises Neuss zu überbringen und die Sieger zu ehren.

"So müsste man Tennis spielen können", mag mancher der Zuschauer beim Show-Match gedacht haben, das Maximilian Dinslaken (23) und Sascha Kloer (30), die beide bei Blau-Weiss Neuss unter Vertrag stehen, bestritten. Eigentlich hatte Tom Schönenberg mit von der Partie sein sollen, der jedoch in Aschaffenburg in einem Endspiel stand. Für ihn war kurzfristig Sascha Klöer eingesprungen. Selbst düstere Regenwolken und ein paar Tropfen hielten die Zuschauer bei dem rasanten Show-Kampf, den Maximilian Dinslaken knapp gewann, unbeirrt auf ihren Plätzen. Am Ende des ereignisreichen Geburtstages zog Sportwart Olaf Krätzer für das Organisationskomitee ein zufriedenstellendes Fazit. "Das war eine schöne Geburtstagsfeier, die dem Anspruch des Familien-Clubs, ein ,Herz für den Tennissport' zu haben, gerecht wurde."

Auf dem Geburtstags-Jahresprogramm der Grün-Weißen stehen als nächste Aktion ein großes Pfingstturnier, eine "Musikreise durch die letzten 50 Jahre" und ein historisches Tennis-Turnier im Stil der Tennismode der 1950er Jahre. Den Ausklang des Festjahres bildet dann das Oktoberfest mit Ehrung der Clubmeister.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Grün-Weiss Büttgen feiert sein 50-Jähriges mit großem Fest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.