| 00.00 Uhr

Kaarst
GWN kooperieren mit Gärtner Pötschke

Kaarst. Oliver hat die braunen Kartons auf dem Fließband genau im Blick. Er packt im passenden Moment beherzt zu und hebt sie auf ein rollendes Warenregal. Was auffällt: Dem jungen Mann scheint die Arbeit große Freude zu bereiten. Dass er kein festangestellter Pötschke-Mitarbeiter ist, verrät sein Hemd mit der Aufschrift "Sport-Team GWN". Normalerweise arbeitet er bei den Gemeinnützigen Werkstätten Neuss. Dass er mit Kräften des sogenannten 1. Arbeitsmarktes mithalten kann, scheint ihn stolz zu machen. Zurzeit arbeiten acht behinderte Menschen der GWN bei Gärtner Pötschke. Auch sie kommen gerne nach Holzbüttgen - und sind traurig, dass ihr Einsatz in der ersten Oktober-Woche endet.

Andreas ist bester Laune. Am frühen Nachmittag hat er bereits 59 Kisten mit Waren zusammengestellt, und das an seinem 47. Geburtstag. "Wir gefällt es hier sehr gut", sagt der Bewohner eines Neusser Wohnheims. Frank Jolitz ist GWN-Betriebsleiter in der Gärtnerei "Leuchtenhof" und freut sich, wie gut seine Schützlinge in dem Holzbüttger Traditionsunternehmen ankommen. "Die Arbeit ist hier anstrengender, sie müssen sich dem Tempo anpassen. Dass sie das schaffen, ist für sie ein großes Erfolgserlebnis." Und: "Diese Vergleichbarkeit können wir bei uns nicht simulieren."

Martin Rawe ist der Leiter der Logistik-Abteilung. "Da ich selber Vater einer behinderten Tochter bin, liegt mir das Thema besonders am Herzen", sagt der 55-Jährige. Keiner der Menschen mit Behinderung sei von den Kollegen diskriminiert oder gar beleidigt worden, alles laufe reibungslos. Pötschke beschäftigt rund 250 fest angestellte Mitarbeiter, davon 80 in der Logistik. Zu den Spitzenzeiten steigt diese Zahl auf 250. Bereits im Frühjahr, zu Zeiten, in denen 10.000 bis 15.000 Pakete am Tag verschickt wurden - zurzeit sind es um die 5000 - , hatten 25 Menschen mit Behinderung einen Betrieb der Gemeinnützigen Werkstätten Neuss gegen einen Job bei Gärtner Pötschke getauscht. Die perfekt funktionierende Kooperation, die das Holzbüttger Unternehmen im Oktober letzten Jahres angeregt hatte, soll im Frühjahr fortgesetzt werden, die Erfolgsgeschichte kann also fortgeschrieben werden.

(barni)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: GWN kooperieren mit Gärtner Pötschke


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.