| 00.00 Uhr

Kaarst
Herz-Seminar im Einstein-Forum will aufklären

Kaarst. Das Herz ist das Organ, das uns in Schwung hält. Wird es durch eine koronare Herzerkrankung (KHK) nicht mehr richtig versorgt, wird die Lage schnell kritisch und kann im schlimmsten Fall zu einem Herzinfarkt führen. Das muss nicht sein. Dieses Wissen möchte Professor Michael Haude, Chefarzt aus dem Neusser Lukaskrankenhaus, mit einem Experten-Team im Rahmen der kreisweiten Herz-Wochen weitergeben. Die Fachärzte wollen informieren, aufklären und nicht zuletzt auch wach rütteln - und das in einer verständlichen Sprache.

Am Dienstag, 16. Februar, wird die Info-Kampagne mit einem Herz-Seminar von 18 bis 20 Uhr im Forum des Albert-Einstein-Gymnasiums, Am Schulzentrum 14, in Kaarst fortgesetzt. Neben Michael Haude gehören die Fachärzte Torsten Becker, Carlos Correira de Freitas (beide Lukas), Marc Zellerhoff (Ärztlicher Leiter des Rettungsdienstes im Rhein-Kreis) und der niedergelassene Kardiologe Ralf Maring zur Referentenriege. Für die Organisation zeichnet Günter Kopp (Deutsche Herzstiftung), für die Moderation Ruth Wiedner (Redakteurin unserer Zeitung) verantwortlich.

Die Schirmherrschaft übernimmt die Kaarster Bürgermeisterin Ulrike Nienhaus. Damit setzt sie den Einsatz ihres Vorgängers in Sachen Deutsche Herzstiftung fort. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

(-wi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Herz-Seminar im Einstein-Forum will aufklären


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.