| 00.00 Uhr

Kaarst
Holzbüttgens Schützen feiern ihren König

Kaarst. Das Schießen um den Titel "König der Könige" wurde wegen des Sturms am Samstag abgesagt. Von Rudolf Barnholt

Am Wochenende wurden die Holzbüttger Schützen in Feierlaune versetzt: Am Freitag hatte Josef Karis zum Majorsehrenabend auf sein Gestüt Hohlenhof geladen. Für jeden Besucher gab es als Geschenk die Hubertuskönigsnadel. Der umtriebige 66-Jährige feiert sein 50-jähriges Schützenjubiläum, ist Hubertuskönig und hatte die Bundesschützenkapelle Neuss engagiert. Und er bewies ein Herz für die Schützenjugend: Die Hubertusknappen, die zum ersten Mal mitmarschierten, durften nicht nur sammeln. Den Spendenbetrag von 365,25 Euro stockte Karis um 300 Euro auf.

Am Samstag führte das Wetter ein wenig die Regie: Wegen des Sturms war aus Sicherheitsgründen darauf verzichtet worden, den König der Könige auszuschießen. Und erstmals wurde nicht der Königs- und Oberstehrenabend, sondern lediglich der Königsehrenabend gefeiert. Der Grund: Oberst Klaus Kühn wird aus gesundheitlichen Gründen in diesem Jahr nicht das Regiment führen. Ihn wird Jägermajor Patrick Winterhoff ersetzen.

In seiner Laudatio auf König Herbert IV. Junkers erinnerte Brudermeister Volker Schöneberg daran, dass es Junkers vor einer Woche zum Bezirksschützenkönig gebracht hat. Er ist der achte Holzbüttgener Schützenkönig, der das geschafft hat. Deshalb wird das nächste Bezirkskönigsschießen in Holzbüttgen stattfinden. Junkers wird der erste Träger des neuen Bezirkskönigssilbers sein.

Der König, der vor zwei Jahren Dieter Meiritz als Minister unterstützte, begann seine Schützenlaufbahn 1955 bei den Edelknaben. Neben dem Schützenwesen mag er auch den Karneval. Seine Minister sind erfahrene Schützen: Dieter Hellendahl und Dieter Meiritz. Jetzt hoffen die Holzbüttgener Schützen, dass sich das Wetter am kommenden Wochenende von seiner anderen, nämlich deutlich besseren Seite zeigt.

Im Rahmen des Holzbüttgener Könisgehrenabends bekamen die Sieger des Schießwettbewerbs große, glänzende Pokale verliehen. Bester in der Schülerklasse wurde Jan Drennhaus, in der Jungschützenklasse setzte sich Luca Severin durch, in der Schützenklasse erwies sich Patrick Hilgers als besonders treffsicher. Und in der Seniorenklasse hieß der Sieger Jürgen Kopp.

Bei der anschließenden Mannschaftswertung lag der Zug "Drunger un dröver" vorne, gefolgt von den Scheibenschützen und dem Zug "Jägerfreunde".

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Holzbüttgens Schützen feiern ihren König


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.