| 00.00 Uhr

Kaarst
Jungkönige kämpfen um den Titel "König der Könige"

Kaarst. Eine gute Veranstaltung mit Teilnehmern aus mehreren Generationen war das erste Schießen der Jungkönige in der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Büttgen. Die Jungschützen hatten die Wiederbelebung des Wettbewerbs "König der Könige" auch für sich aufgegriffen und mit 21 ehemaligen Jungkönigen sowie ihrer amtierenden Majestät durchgeführt. Mit dem 82. Schuss holte Patrick Lessmann den Holzvogel endgültig von der Stange. Zuvor hatten sich die vier Pfänder Peter Gau (7.

Schuss, Kopf), Friedel Esser (9. Schuss, rechter Flügel), Heinz Walter Münten (12. Schuss, linker Flügel) und Oliver Dappen (17. Schuss, Schweif) gesichert. Der "König der Jungkönige" darf über Schützenfest ein Silber tragen, das von den ehemaligen Jungkönigen der "Fidele Jonge" gestiftet wird. Die gute Resonanz bestärkt den vorstand darin, das Schießen nun jedes Jahr durchzuführen. In gemütlicher Runde klang der Tag aus.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Jungkönige kämpfen um den Titel "König der Könige"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.