| 11.23 Uhr

Tragischer Unfall in Kaarst
Mann wird unter Auto eingeklemmt und stirbt

Mann will Auto reparieren und wird eingeklemmt
Mann will Auto reparieren und wird eingeklemmt FOTO: Daniel Bothe
Kaarst. Am Mittwochabend ist in Kaarst ein Mann ums Leben gekommen, als er an seinem Wagen eine Reparatur machen wollte. Der Mann wurde unter dem Auto eingeklemmt.

Feuerwehr und Polizei wurden gegen 21 Uhr zu dem Unfall an der Hubertusstraße in Büttgen gerufen. Ein 56-jähriger Mann hatte in der Einfahrt seiner Doppelhaushälfte die hinteren Reifen seines Geländewagens abmontiert. Offenbar wollte er an dem Auto arbeiten. Dabei wurde der Familienvater unter dem rund 2,5 Tonnen schweren Mercedes G-Klasse eingeklemmt.

Seine Verletzungen waren so schwer, dass der Notarzt nur noch den Tod des Mannes feststellen konnte. Ob ein technischer Defekt des Wagenhebers oder Unachtsamkeit des Autobesitzers den Unfall verursacht haben, ist unklar. "Ein Fremdverschulden schließen wir aber definitiv aus. Es handelt sich um einen tragischen Unfall", so eine Sprecherin der Neusser Polizei. 

(dagi)