| 00.00 Uhr

Kaarst
"Kaarst Total": City wird gesperrt

Kaarst. Wenn am kommenden Wochenende, 31. August und 1. September, die gesamte Kaarster Innenstadt zum großen "Kaarst Total"-Stadtfest-Gelände wird, muss der Verkehr neu geregelt werden.

Deshalb werden zum Beispiel Haltverbotsschilder an der Maubisstraße, Alten Heerstraße (von Heinrich-Hertz-Straße bis Kreisverkehr), Matthias-Claudius-Straße, Rathausstraße, Am Maubishof, Friedensstraße (zwischen Maubisstraße und Martinusstraße), Erftstraße (von Girmes-Kreuz-Straße bis Neersener Straße), Grünstraße und Teilbereiche der Langen Hecke aufgestellt. Die Haltverbote sind mit zeitlichen Beschränkungen versehen, aus denen der Verbotszeitraum genau hervorgeht.

Für die Busse werden Ersatzhaltestellen eingerichtet, dazu gibt es Aushänge an den Haltestellen. Der komplette Veranstaltungsbereich wird während des Festes für den Straßenverkehr gesperrt. Anwohner können ihre Häuser und Wohnungen jedoch 2 bis 10 Uhr morgens anfahren. Entsprechende Umleitungen sind ausgeschildert. Ansonsten rät die Stadtverwaltung, Autos außerhalb der Veranstaltungsfläche abzustellen.

Mit den Aufbauarbeiten wird bereits am Donnerstag und Freitag, 29. und 30. August, begonnen, so dass ab 16 Uhr mit Beeinträchtigungen und Behinderungen zu rechnen ist. Die Maubisstraße wird bereits am Freitagnachmittag um 18 Uhr gesperrt. An der Kreuzung Neusser Straße/Maubisstraße und am Kreisverkehr Girmes-Kreuz-Straße/Maubisstraße sind Umleitungen für den Durchgangsverkehr ausgeschildert.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: "Kaarst Total": City wird gesperrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.