| 00.00 Uhr

Kaarst
"Kaarster gegen Fluglärm" begrüßen Rats-Votum

Kaarst. Einstimmig hat der Rat der Stellungnahme der Stadt Kaarst zum Antrag des Flughafens Düsseldorf auf Kapazitätserweiterung zugestimmt. In dem 98-seitigen Papier fordert die Stadt, den wirtschaftlichen Interessen des Flughafenbetreibers keinen Vorrang vor dem Lärmschutz der Anwohner einzuräumen. Ausdrückliches Lob gab es dafür von Hildegard Kuhlmeier im Namen der SPD-Fraktion, und vom CDU-Fraktionsvorsitzenden Lars Christoph.

"Ich freue mich über dieses klare Votum des Stadtrates und empfinde es als Unterstützung in unserem Kampf für eine breite Ablehnungsfront gegen die Pläne des Flughafens", kommentiert der Vorsitzende des Vereins "Kaarster gegen Fluglärm", Werner Kindsmüller, diese Entscheidung. Der Flughafen Düsseldorf müsse endlich erkennen, dass die Menschen und die Städte rings um Düsseldorf, unabhängig von der parteipolitischen Ausrichtung, kein Verständnis dafür aufbrächten, dass der Profit der Eigentümer noch weiter zu Lasten der Gesundheit der Anwohner gesteigert werden solle.

Die bereits eingegangenen etwa 4000 Einwendungen von Kaarster Bürgern zeige die Geschlossenheit dieser Stadt. "Wir werden alle politischen und rechtlichen Mittel einsetzen, um zu verhindern, dass die Zahl der Flugbewegungen von heute zirka 210.000 im Jahr auf möglicherweise 314.000 oder mehr gesteigert wird", sagt Kindsmüller.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: "Kaarster gegen Fluglärm" begrüßen Rats-Votum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.