| 00.00 Uhr

Kaarst
Kaarster Karneval im Retro-Look

Rhein-Kreis Neuss: Das sind die besten Karnevalssitzungen 2016
Rhein-Kreis Neuss: Das sind die besten Karnevalssitzungen 2016
Kaarst. Neben den Karnevalsvereinen sind vor allem die Katholischen Frauengemeinschaften aktiv. Die Mottos kündigen eine "Nacht der Stars" an oder lassen die 1970er Jahre mit Pril-Blumen und schriller Mode wieder aufleben. Von Rudolf Barnholt

Morgen in fünf Wochen ist bereits Aschermittwoch - und damit schon wieder alles vorbei. Die Session ist diesmal extrem kurz, hat es aber in sich. Die Büttgener Karnevalsgesellschaft "5 Aape" hatte ihre Galaprunksitzung bereits am 14. November. Ein guter Teil des Sitzungskarnevals in Kaarst wird von den Katholischen Frauengemeinschaften der Pfarrgemeinden bestritten. Die Vorbereitungen in allen Ortsteilen außer Driesch laufen derzeit auf Hochtouren. Am Freitag der kommenden Woche, 15. Januar, lädt die Erste Kaarster Narrengarde Blau-Gold zur 3. Damensitzung im Forum der Realschule Kaarst ein. Die Lachmuskeln des weiblichen Publikums werden unter anderem von "Hastenrath's Will", Mitglied des früheren "Rurtal-Trio", strapaziert. Leider ist die Veranstaltung ist bereits ausverkauft. Am Sonntag, 17. Januar, findet das Prinzenbiwak ebenfalls im Forum der Kaarster Realschule statt. Wer zwischen 11 und 18 Uhr Tanzgarden und Tollitäten wie das Prinzenpaar der Blauen Funken aus Neuss erleben möchte, sollte einfach mal vorbeikommen.

Nachdem der Kirchenchor in Holzbüttgen keine Karnevalssitzung mehr organisiert, hat sich der Karnevalsverein "Holzbüttzje" etabliert. Die Sitzung am 23. Januar ist bereits ausverkauft. Dort werden unter anderem das Holzbüttger Urgestein Josef Karis sowie der Büttger Reimredner Hermann-Josef Maaßen auftreten. "Am 6. Februar wird es im Pfarrzentrum eine Karnevalsparty geben", kündigt Matthias Schmitz an. DJ Ironman wird auflegen. "Die Band, die keiner kennt", die sowohl für die Sitzung als auch für die Party eingeplant war, musste krankheitsbedingt absagen. "Wir sind derzeit auf der Suche nach einem Ersatz", erklärt Schmitz. Karten für die Party kosten sieben Euro und sind bei Somthai an der Nordkanalallee 1 sowie bei den "Holzbüttzje"-Mitgliedern zu haben.

Kaum vorstellbar: Die Närrinnen der Katholischen Frauengemeinschaft in Kaarst haben sich komplett neu aufgestellt. Gerlinde Bierholz und Inge Wetterau als ausgeprägte Frohnaturen sind karnevalsmüde geworden, das Duo und auch der Elferrat werden durch ein närrisches Kleeblatt, bestehend aus Christiane Louis, Renate Springer, Christa Palmen und Gisela Kelka ersetzt. Karten - 15 Euro für Nicht-Mitglieder, 10 Euro für kfd-Frauen - gibt es wie immer bei Edel Emmerich (02131 61470), die Sitzung am 29. Januar ist so gut wie ausverkauft, Plätze sind noch für die Samstagssitzung und für Sonntagnachmittag frei. Das Motto lautet "Pril-Blumen, schrille Klamotten und Lieder - die kfd tanzt im Disco-Fieber". Die besten Kostüme werden prämiert. "Bei der kfd wird nicht rumgeeiert, da wird ordentlich Karneval gefeiert", heißt die Devise im Vorster Pfarrzentrum. Von fünf Sitzungen sind vier bereits ausverkauft, Karten für den 24. Januar sind bei Petra Winkels (02131 605228) für elf beziehungsweise 14 Euro erhältlich. In Büttgen feilt Monique Brodka noch am Programm. Fest steht das Motto, und es klingt vielversprechend: "Nacht der Stars." Es gibt erstmals keinen Donnerstagstermin mehr. Premiere ist am 22. Januar um 19.11 Uhr, zwei Tage später, ab 15.11 Uhr, haben dann auch Männer Zutritt. Der Eintritt kostet elf Euro. Karten hält Monique Brodka (02131 518386) bereit. In Holzbüttgen führt Martina Leßmann durch das Programm, das Lydia Meuser zusammenstellt. Am 28. Januar geht es um 16.11 Uhr los, dann sind auch Männer als Gäste willkommen, am 29. Januar startet die Sitzung im Pfarrzentrum um 19.11 Uhr, der Eintritt kostet sieben beziehungsweise acht Euro.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Kaarster Karneval im Retro-Look


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.