| 00.00 Uhr

Kaarst
Kaarster Kultursommer startet

Kaarst. Von der NRW-weit ersten "Oper im Taschenbuchformat" bis hin zum "Kaarster KunstGarten" - Kulturliebhaber kommen auf ihre Kosten.

Kulturell hat Kaarst das ganze Jahr über viel zu bieten - auch, oder besser: gerade im Sommer. Weil Sonne, gute Laune und gute Unterhaltung nun einmal wunderbar zusammenpassen. Die NGZ hat alle Termine auf einen Blick zusammengefasst. 8. August, 18 Uhr Der Kaarster Stadtpark kommt ganz groß raus - als Kulisse für die NRW-weit erste "Oper im Taschenbuchformat". In Kooperation mit der gemeinnützigen Internationalen Stiftung zur Förderung von Kultur und Zivilisation, München präsentiert die Stadt Kaarst im Rahmen ihres Kulturprogramms zum ersten Mal eine Open-Air-Oper im Zentrum der City.

Aufgeführt werden soll Mozarts "Zauberflöte". Die Besucher dürfen lauschen und nebenher picknicken. Freitag, 14. August, 20 Uhr Das Kabarettprogramm im Albert-Einstein-Forum startet wieder. Auf der Bühne steht Niederrhein-Kabarettist Stefan Verhasselt mit seinem Programm "Niederrhein 3.0". Samstag, 15. August, 11 Uhr Zum zweiten Mal lädt das Kunstcafé "EinBlick" an der Alten Heerstraße mit dem "Spray Day" zum kreativen Graffiti-Gestalten mit Farb-Sprühdosen ein.

Bei der Aktion geht aber nicht um wildes Sprühen mit Farbdosen auf Haus- und sonstigen Wänden, sondern um ein integratives Kunst-Projekt. Menschen mit und ohne Behinderungen, jeden Alters und jeder Nationalität sind eingeladen, ihre Kreativität unter fachmännischer Anleitung auszuleben. Der Düsseldorfer Graffiti-Künstler Kosta Jakson wird mit seiner Mannschaft den Teilnehmern zur Seite stehen und ihnen zeigen, wie mit Sprühdosen Kunstwerke entstehen können.

Samstag, 15. August, 20 Uhr Torsten Sträter kommt mit seinem Programm "Selbstbeherrschung umständehalber abzugeben" ins Albert-Einstein-Forum. Der gelernte Herrenschneider hat unter anderem schon für das Satiremagazin Pardon geschrieben. Sonntag, 16. August, 20 Uhr Einen Tag später gibt sich Kabarett-Urgestein Jörg Knör die Ehre. "Vip Vip Hurra" lautet der Titel seines Programms.

Freitag, 21. August, 20 Uhr "Singen können die alle" - findet Marius Jung. Der Kabarettist und Bestsellerautor beleuchtet in seinem neuen Programm witzig und manchmal bitterböse das Zusammenleben der angeblichen Multikulti-Gesellschaft. Samstag, 22. August, 12 Uhr Seit vielen Jahren veranstaltet der Stadtjugendring Kaarst mit seinen Jugendverbänden, in Kooperation mit den Kaarster Jugendfreizeiteinrichtungen und der Stadt, im Stadtpark das "Picknick im Park".

Geboten werden ein umfangreiches Bühnenprogramm, eine Familienolympiade und Verpflegung zu familienfreundlichen Preisen. Samstag, 22. August, und Sonntag, 23. August, 20 Uhr Die Musikschule Mark Koll präsentiert an beiden Tagen das Musical "Money, Money, Money" mit Hits der legendären schwedischen Band Abba. Freitag, 28. August, 20 Uhr Das Springmaus-Improvisationstheater präsentiert "Bäämm - die Gameshow".

Kenner der Springmaus dürfen sich unter anderen auf den Gebärdendolmetscher der besonderen Art oder das legendäre Springmaus-Musical freuen. Samstag, 29. August, 10 Uhr Im Grünbereich gegenüber des Kaarster Rathauses zeigen Kaarster Künstler ihre Werke beim "Kaarster KunstGarten". Dazu, heißt es, gibt es "Musik und mehr". Samstag, 29. August, 20 Uhr Comedian Dave Davis steht mit seinem Programm "Afrodisiaka" auf der Einstein-Bühne.

Sonntag, 30 August, 20 Uhr Einen Tag darauf gibt es Musik im Albert-Einstein-Forum: "Tommy Engel live". Thomas Richard "Tommy" Engel wurde als Frontmann der Kölner Band Bläck Fööss bekannt.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Kaarster Kultursommer startet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.