| 13.12 Uhr

Kaarst
Kaarster will Schlagerstar werden

Kaarst: Kaarster will Schlagerstar werden
Christian Milden hat seine erste Single veröffentlicht. FOTO: Anja Tinter
Kaarst. Christian Milden hat seine erste Single veröffentlicht und dreht dazu ein Video. Von Elisabeth Keldenich

"Es geht mir gut heut' Nacht", singt Christian Milden (36) und hofft, dass das Lied auch bei Regenwetter an den Sommer denken lässt. Wenn der Song jemandem bekannt vorkommen sollte, ist das kein Wunder, denn bereits 1984 besang Thomas Anders sein nächtliches Befinden. Milden, der den Titel erst kürzlich als Single herausbrachte, hat große Pläne und nun auch einen Sponsor für ein Video zum Lied gefunden. "Ich habe alles dafür beisammen: ein passendes Drehbuch, eine Schauspielerin, ein Kamerateam und einen Ort, an dem nachts gedreht werden kann", erzählt der junge Mann.

Seit 2013 betreut ihn Produzent Jack Price. "Die Musik komponiert und arrangiert der Produzent, die Texte schreibe ich selbst ", sagt Milden. Dass er einen langen Atem bis zum großen Erfolg haben muss, weiß er. "Ich suche die Öffentlichkeit, knüpfe viele Kontakte und halte die Augen offen", beschreibt er sein Engagement. In naher Zukunft hofft er auf einen Auftritt bei Events wie dem Stadtfest "Kaarst total".

Im wahren Leben ist Milden, geboren in Eschweiler und aufgewachsen in Aldenhoven und Jülich, Dozent an einer Fahrschule und bildet Berufskraftfahrer für Lastkraftwagen (LKW) und Busse in der Theorie aus. Den Weg dahin ebnete nach einem guten Hauptschulabschluss eine Lehre als Kraftfahrzeugmechaniker und die Ausbildung zum LKW-Fahrer.

Die Musik spielte zunächst in seiner Kindheit und Jugend eine große Rolle. "In der Schulzeit habe ich im Kirchenchor gesungen und in einer Band nach Gehör Keyboard gespielt. Das Sangestalent habe ich vom Vater", erzählt Christian Milden, der sich nach dem Schulabschluss zunächst ganz auf den Beruf konzentrierte. Erst Ende 2012 wurde bei einem Konzert im Backstagebereich jemand auf seine Stimme aufmerksam. Der Kontakt mit einer Agentur führte zur ersten Studioaufnahme "Unglaublich", die wiederum Jack Price aufhorchen ließ.

"Ich versuche, einen eigenen Stil zu finden und Schlager anders als andere zu gestalten", meint Milden, der auf keinen Fall einen Künstlernamen annehmen will. "Ich werde bodenständig bleiben und nicht abheben", verspricht er für den Fall des ganz großen Durchbruchs. "Das Ganze muss Spaß machen und man sollte sich nicht an anderen messen", erklärt der aufstrebende Künstler.

Seit April 2016 wohnt er mit seiner Freundin im Kaarster Ortsteil Holzbüttgen. "Hier in dieser schönen kleinen Stadt fühlen wir uns sehr wohl", beschreibt er seine "Wahlheimat". In seiner Freizeit ist er vor allem im Fitnessstudio und auf dem Mountainbike anzutreffen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Kaarster will Schlagerstar werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.