| 00.00 Uhr

Kaarst
Kaarsterin siegt beim Ikea-Gewinnspiel

Kaarst. Eigentlich sei sie gar nicht der Gewinnspiel-Typ, sagt Sarah Schall, als Stephan Laufenberg, Marktleiter der neuen Ikea-Filiale, ihr den Preis des gemeinsamen Gewinnspiels mit der RP überreicht. Anfang Oktober schlenderte die 35-Jährige trotz schlechten Wetters über den "Offen für Neues"-Markt. Rund um das Kaarster Rathaus stellte das neue Einrichtungshaus eine Woche vor Neueröffnung sein Konzept vor und machte auf das Thema nachhaltiges Wohnen aufmerksam.

"Am Stand der Rheinischen Post bin ich zufällig vorbeigegangen und habe die Gewinnspiel-Box gesehen. Und da habe ich ganz spontan entschieden, es einfach zu versuchen", sagt sie. Gefragt worden war nach der Jahreszahl der ersten Ikea-Eröffnung in Kaarst und dem Gründungsdatum der Rheinischen Post. Sarah Schall kannte nicht nur beide Antworten, sie hatte auch das Glück, für den Hauptpreis, eine Ikea-Geschenkkarte im Wert von 500 Euro, ausgelost zu werden.

Sieben weitere Gewinner erhielten Gutscheine im Wert von 100 und 250 Euro. Die gebürtige Kaarsterin, die in der Gastronomie arbeitet, freut sich sehr. Und weiß auch schon genau, wie sie den Gewinn einsetzen möchte. "Wir wollen uns ein neues Sofa kaufen", sagt sie: "Ich habe mich auch schon für ein Modell entscheiden, muss mich allerdings mit meinem Mann einigen."

(lhen)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Kaarsterin siegt beim Ikea-Gewinnspiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.