| 00.00 Uhr

Kaarst
Kabarett in Kaarst: Springmaus zeigt Herz

Kaarst: Kabarett in Kaarst: Springmaus zeigt Herz
Die Improvisationstheatergruppe Springmaus ist seit 1982 mit verschiedenen Live-Programmen in ganz Deutschland unterwegs. FOTO: nn
Kaarst. Die neue Impro-Bühnenshow "Bombastisch romantisch" ist nur ein Höhepunkt des Kaarster Kabarett- und Kleinkunstprogramms im Juni. Von Julia Hagenacker

Auch die zweite Juni-Hälfte bietet jede Menge Sehenswertes auf der Kaarster Kabarett- und Kleinkunstbühne. Die NGZ hat die anstehenden Termine zusammengefasst. Freitag, 19. Juni Liebe liegt in der Luft! Darauf können sich die Zuschauer an diesem Abend verlassen. In der neuen himmelhoch jauchzenden Impro-Bühnenshow "Bombastisch romantisch" der Springmaus erleben sie die schönsten Liebesgeschichten der Welt in einer herz- und lachmuskelzerreißenden Neuauflage. Samstag, 20. Juni Als "Flambierte Frau" lieferte sie Starkino. Jetzt kommt Schauspielerin Gudrun Landgrebe nach Kaarst und bringt eine gehörige Portion Glamour ins Albert-Einstein-Forum. Am 20. Juni steht die mittlerweile 64-Jährige auf der Bühne des Albert-Einstein-Forums. Die Zuschauer erwartet die Begegnung mit einem echten Star. Landgrebe liest aus dem französischen Bestsellerroman "Bonjour tristesse". Musikalisch umrahmt wird die Lesung von Sängerin Christa Platzer und ihrer vierköpfigen Band. Eva Platzer singt die unvergessene Edith Piaf. Sonntag, 21. Juni Rainer Kröhnert schlüpft auf höchst unterhaltsame Weise in Angela Merkels - "Muttis" - Haut. Freitag, 26. Juni "Das Deutschland-Syndrom" heißt das Programm von Jens Neutag, mit dem er am 26. Juni in Kaarst auf der Bühne steht. Darin beschäftigt er sich mit skurrilen Verhaltensweisen des Deutschen: Von der Kanzlerin hat er die Schnauze voll, wählt sie aber fleißig wieder. Er wundert sich über das Aussterben der Innenstädte, fährt aber regelmäßig mit seinem SUV ins Outlet-Center nach Venlo. Er träumt heimlich von Anarchie, weiß aber nicht, bei welchem Amt man dafür einen Antrag stellen muss. Samstag, 27. Juni Philipp Simon ruft das "Ende der Schonzeit" aus. Er geht auf die Jagd nach dem Wahnsinn des Lebens und so absurd es auch sein mag, so befreiend ist seine Freude an der Sinnlosigkeit politischer Debatten, der Sinnlosigkeit tagtäglicher Handlungen.

Info Alle Veranstaltungen finden im Einstein-Forum statt. Beginn: 20 Uhr. Karten gibt es im Rathaus, im Onlineportal von Reservix und auf www.kaarst.de.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Kabarett in Kaarst: Springmaus zeigt Herz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.