| 00.00 Uhr

Kaarst
Klein, fein und selbst gemacht

Kaarst. Bernd Wiescholleck organisiert den Weihnachtsmarkt auf dem Lindenplatz.

Organisator Bernd Wiescholleck formuliert es so: "Dass sich so viele Menschen eingebracht haben, macht diesen Markt aus." Der Weihnachtsmarkt auf dem Lindenplatz in Holzbüttgen basiert auf sehr viel Privatinitiative. Er ist besonders klein und fein und der Erlös kommt den beiden Holzbüttgener Kitas zugute.

Bernd Wiescholleck, der "Erfinder" des Holzbüttgener Weihnachtsmarktes, ist nach einer schweren Erkrankung erst seit ein paar Wochen wieder auf den Beinen. Er ist dennoch voller Elan: "Ich habe einen neuen Wagen gebaut, in dem meine Frau Inge ihre Teddybären verkauft."

Stolz ist er auch auf das mit viel Tannengrün verzierte Eingangstor zum Weihnachtsmarkt. Und immer wieder ging der 64-Jährige mit der Gitarre auf die Mini-Bühne, um Weihnachtslieder zu präsentieren - Eigenkompositionen, versteht sich.

Das Trompeten-Trio "Los Chaotos", dem unter anderem der Holzbüttgener Harald Sohn angehört, spielte immer wieder Weihnachtslieder. Nicole Dünne trat als Mitglied der Gruppe "Voces Nobiles" in mittelalterlichem Gewand auf und nahm die Besucher mit auf eine musikalische Zeitreise vom 14. bis zum 18. Jahrhundert. Ein tiefes "Hohoho" kündigte den Nikolaus an. Hinter der rot-weißen Verkleidung steckte Dieter Hellendahl. Schnell scharten sich die Kinder um den Nikolaus, holten sich ihren Weckmann ab.

Bernd Wiescholleck hatte das von ihm gebaute Karussell um ein paar Details wie eine neue Beleuchtung ergänzt. An den 31 Buden gab es unter anderem Zimtäpfel und heiße Waffeln. Ilona Laubner verkaufte ausgefallene Liköre, Schützenkönig Michael Toennessen und Ehefrau Heike wurden von Minister Alex Stockmann beim Würstchenbraten unterstützt.

Zum Aufwärmen und Kaffeetrinken stand das evangelische Gemeindezentrum zur Verfügung. Kantor Wolfgang Weber sorgte mit seiner Musik für weihnachtliches Flair.

(barni)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Klein, fein und selbst gemacht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.