| 00.00 Uhr

Kaarst
Kubanisches Lebensgefühl in Kaarst

Kaarst: Kubanisches Lebensgefühl in Kaarst
Guillermo Puebla, der Mann mit Hut und Anzug. FOTO: Pasión de Buena Vista
Kaarst. Das Ensemble von "Pasión de Buena Vista" zeigte eine tolle Show mit Sängern und Tänzern.

War das ein Kontrast am Samstagabend: draußen ungemütliches Schmuddelwetter, im ausverkauften Albert-Einstein-Forum kubanische Klänge und eine tolle Show. "Pasión de Buena Vista" war unter anderem bereits bei "Wetten, dass...?" zu sehen gewesen. Das Publikum war begeistert - und kam nicht nur aus Kaarst.

Volker Kirschbaum aus Solingen (passend im feuerroten Sakko) war von der Show total begeistert. Ein wenig enttäuscht zeigte er sich nur, weil zum Schluss die Zuschauer ihren Bewegungsdrang, der sich fast zwangsläufig einstellte, nicht auf der Bühne ausleben durften. Dafür ist diese einfach zu klein. Auch der alte amerikanische Straßenkreuzer passte nicht drauf, wohl aber eine hervorragende elfköpfige Band mit zum Teil sehr ungewöhnlichen Musikinstrumenten wie Congas, Bongos und Timbales. Die Posaune und die zwei Trompeten gaben immer wieder den Ton an. Die Tänzerinnen erinnerten ein wenig an Karneval - in Rio. Die brünetten Schönheiten schlüpften in insgesamt mehr als 150 schillernde Kostüme, wurden von ihren Tanzpartnern wie Puppen durch die Luft gewirbelt. Im Vordergrund standen die nicht ganz so gazellenhafte Lisbert Castillo-Montenegro, eine tolle kubanische Sängerin, der große, sehnige und hervorragend singende Edison Alcolea sowie Guillermo Puebla, der Mann mit Hut und Anzug. Er hatte Klassiker im Repertoire wie "Bésame Mucho". Alle gemeinsam vermittelten kubanische Lebensfreude pur. Ein wenig fühlten sich die Zuschauer auf die größte karibische Insel versetzt, in die Heimat von Rumba, Mambo, Cha-Cha-Cha, Salsa Zuckerrohr oder Zigarren.

Die Musik mit ihren afrikanischen und spanischen Einflüssen mag für hiesigen Ohren ungewöhnlich klingen, sie ist jedoch fest verbunden mit dem kubanischen Lebensgefühl. Kulturbereichsleiter Dieter Güsgen, der keine Kubanerin, sondern Leni Boschewski vom Catering auf die Bühne holte und ihr zum 70. Geburtstag Blumen überreichte, versprach: "Im nächsten Jahr werden "Pasión de Buena Vista" wieder in Kaarst auftreten."

(barni)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Kubanisches Lebensgefühl in Kaarst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.