| 00.00 Uhr

Kaarst
Ladestationen für E-Bikes und Elektroautos

Kaarst. Eine perfekte Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln - auch das, heißt es, gehöre zum besonderen Nachhaltigkeitskonzept und sei Ikea wichtig. "An diesem Konzept wird aktuell zusammen mit dem Fraunhofer Institut gearbeitet", sagt Einrichtungshausleiter Detlef Boje.

Zudem wird das neue Kaarster Haus an das internationale Radwegenetz angebunden. Auch E-Mobilität spielt eine Rolle. Auf dem Gelände soll es sogenannte Schnellade-Stationen für Elektroautos und E-Bikes geben, so dass Kunden ihre E-Fahrzeuge während des Einkaufs aufladen können. Insgesamt stehen 1240 Parkplätze zur Verfügung. "Das geplante Parkdeck", sagt Detlef Boje, "wäre notfalls noch erweiterbar." Am Ikea-Altstandort an der Düsselstraße gibt es derzeit rund 800 Parkplätze.

Unter www.buergerforum-kaarst.de hat Ikea ein Bürgerforum eingerichtet. Alle Interessierten sind eingeladen, sich auch online über das neue Umwelthaus zu informieren, Fragen zu stellen und zu diskutieren.

(juha)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Ladestationen für E-Bikes und Elektroautos


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.