| 00.00 Uhr

Kaarst
Lidl reißt Filiale an Girmes-Kreuz-Straße ab

Kaarst: Lidl reißt Filiale an Girmes-Kreuz-Straße ab
Seit Dienstag wird die Lidl-Filiale an der Girmes-Kreuz-Straße abgerissen. Im kommenden Frühjahr soll dort ein größeres und modernes Haus entstehen. FOTO: Lothar Berns
Kaarst. Auf dem Gelände des Discounters regieren derzeit die Bagger. Im Frühjahr nächsten Jahres soll dort sein neues Haus eröffnen. Von Dagmar Fischbach

Die Verwirrung war groß: Viele Fußgänger, Rad- und Autofahrer standen am Dienstagabend verblüfft vor dem Parkplatz des Discounters Lidl an der Girmes-Kreuz-Straße. Dort, wo sie eigentlich Lebensmittel kaufen wollten, regierten Bauarbeiter, Bagger, Container und Lastwagen. Auch in der Kaarster Gruppe des sozialen Netzwerks Facebook im Internet wurde die für viele überraschende Schließung diskutiert. Offenbar wussten viele Kaarster nicht, worüber ein an der Schranke angebrachtes Banner aufklärte: "Diese Filiale wird am 06.09.2017 abgerissen".

Doch warum und was passiert da eigentlich? Auf NGZ-Nachfrage teilt Malte Jürgens, der Immobilienleiter der Lidl-Regionalgesellschaft Grevenbroich, schriftlich mit: "Lidl ist kontinuierlich bestrebt, sein gesamtes Filialportfolio qualitativ und quantitativ weiterzuentwickeln, um den Kunden eine moderne Einkaufsstätte mit attraktiven Einkaufsbedingungen zu präsentieren. Aus diesem Grund werden wir in Kaarst eine neue Filiale mit rund 1350 Quadratmetern Verkaufsfläche bauen. Die Filiale wird über ein modernes Erscheinungsbild und besonders umweltfreundliche Technik verfügen." Die 1200 Quadratmeter große Filiale an der Girmes-Kreuz-Straße sei 1999 gebaut worden und entspreche den Anforderungen nicht mehr. Deshalb habe man sich für Abriss und Neubau entschieden.

Der Markt in Kaarst soll nach dem neuen Lidl-Filial-Konzept errichtet werden. Zwar hatte die Discounter-Kette im Frühjahr diesen Jahres ihr breit aufgestelltes Onlinehandel- und Modernisierungskonzept deutlich zurückgefahren, doch hübscht sie - wie auch Mitbewerber Aldi - bundesweit ihre Filialen auf, um den Kunden ein attraktiveres Shopping-Erlebnis zu bieten. Und auch im Rhein-Kreis Neuss ist der Kaarster Standort nicht der einzige, an dem um- beziehungsweise neugebaut wird. Gerade in der vergangenen Woche hatte etwa in Neuss eine Filiale nach Umbau wieder eröffnet: mit luftigerem Erscheinungsbild und größeren Räumen für die Mitarbeiter. So soll es auch in Kaarst werden. "Unsere Kunden können sich auf eine ansprechende Warenpräsentation, niedrigere Regale sowie breitere Gänge freuen", teilt Lidl mit.

Allerdings werden sie darauf noch ein wenig warten müssen, denn die Neueröffnung ist erst für das Frühjahr 2018 geplant. Bis dahin verweist Lidl seine Kunden auf zwei Filialen in der Nähe, die auch auf Bannern am Bauzaun ausgewiesen seien. Diesen könnten die Kunden nun auch Informationen über die Baumaßnahme entnehmen. Dass die Schließung für den ein oder anderen Kunden recht plötzlich und unerwartet gekommen zu sein scheint, kann der Discounter nicht nachvollziehen. "Wir haben unsere Kunden im Vorfeld durch Aushänge in der Filiale informiert", heißt es dazu. Die insgesamt 27 Mitarbeiter des Hauses seien für die Dauer des Umbaus alle in Filialen in der Umgebung untergebracht und würden danach wieder an den Standort an der Girmes-Kreuz-Straße zurückkehren.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Lidl reißt Filiale an Girmes-Kreuz-Straße ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.