| 00.00 Uhr

Kaarst
Mavis-Künstler stellen wieder gemeinsam aus

Kaarst: Mavis-Künstler stellen wieder gemeinsam aus
Stellen wieder gemeinsam aus: Birgitt Verbeek (v.l.), Bettina Post, Helga Weidenmüller und Uli Fern. Nicht im Bild ist Andrea Falkenroth. FOTO: A. Woitschützke
Kaarst. Älter sind sie geworden. Und vielleicht auch gelassener. Aber so kreativ wie eh und je. Auch wenn drei von ihnen bürgerlichen Brotberufen nachgehen, und "nur" zwei hauptamtlich als Künstler arbeiten - Andrea Falkenroth (57), Uli Fern (62), Bettina Post (54), Birgitt Verbeek (59) und Helga Weidenmüller (71) verstehen sich so gut wie damals, vor rund 14 Jahren, als sie noch die Künstlergruppe Mavis bildeten und in Kaarst hochpräsent waren. 40 Jahre Kaarster Künstler ist für sie nun der Anlass, erneut wieder als Gruppe anzutreten. In der Rathausgalerie zeigen sie ab 8. Mai neue Arbeiten. Von Helga Bittner

Was steckt hinter dieser Neuauflage? Ein bisschen Nostalgie vielleicht? "Nein, überhaupt nicht", kommt es unisono zurück. "Wir haben uns ja nie aus den Augen verloren, weder künstlerisch noch privat", sagt Birgitt Verbeek, und Bettina Post ergänzt: "Wir verstehen uns nach wie vor sehr gut." Gleichwohl mögen die beiden ebenso wenig wie Weidenmüller und Fern negieren, dass eine Künstlergruppe mit mehr Gewicht auftreten kann als ein Solist.

Dennoch hat jeder von ihnen seinen eigenen Weg gefunden, ein Zurück kommt nicht in Frage. "Aber es ist auch nicht so, dass diese Ausstellung der Schlusspunkt sein muss", sagt Post bestimmt. Der Umgang miteinander ist geprägt von einem freundschaftlichen Ton. "Früher war es oft emotionaler, heute sind wir gelassener", sagt Verbeek, und Weidenmüller ergänzt lachend: "Bei der künstlerischen Kritik ging es früher manchmal ganz schön hart zu."

Die Ur-Zelle von Mavis mit Verbeek, Weidenmüller und Fern verbrachte die ersten Jahre an der Mintropstraße in Düsseldorf, 2001 kam der Umzug nach Kaarst. Post und Falkenroth stießen dazu, während drei andere die Gruppe - aus privaten Gründen - verließen. Gut fünf Jahre betrieb Mavis (steht für "Malerei visuell") in Kaarst eine Produzentengalerie. Dass sie 2005 aufgegeben wurde, hatte allein finanzielle Gründe, betonen die Künstler. Diverse Ausstellungen, auch mit Gästen, waren bis dahin organisiert worden, mit viel Engagement und persönlichen Einsatz. "Wenn überhaupt, gab es nur leichte Ermüdungserscheinungen", resümieren sie. Schließlich war alles selbst gemacht - von der Einladungskarte bis hin zur Präsentation.

Dieses Know-how kam ihnen jetzt wieder zugute (zumal da jeder Mavis-Künstler in der Zwischenzeit immer wieder Solo-Ausstellungen gemacht hat), allerding stellt Uli Fern auch klar: "Die meiste Arbeit haben Birgitt Verbeek und Helga Weidenmüller gemacht. Davor muss ich wirklich den Hut ziehen."

Info Ausstellung in der Galerie des Kaarster Rathauses, Am Neumarkt 2, Eröffnung am Freitag, 8. Mai (19.30 Uhr, Vernissage mit Einführung von Heribert Brinkmann), zu sehen bis zum 26. Mai

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Mavis-Künstler stellen wieder gemeinsam aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.