| 00.00 Uhr

Kaarst
Moormann referiert bei dritter Gesprächswerkstatt

Kaarst. Immerhin 16 Jahre lang gestaltete Franz-Josef Moormann als Bürgermeister die Geschicke der Stadt Kaarst maßgeblich. Am kommenden Mittwoch, 27. April, spricht der praktizierende Katholik auf Einladung des Pfarrgemeinderates (PGR) der Pfarreiengemeinschaft Kaarst-Büttgen über Chancen und Möglichkeiten, die Christen in Kaarst haben und wahrnehmen können, aber auch über die Herausforderungen, denen sich die Christen speziell in Kaarst in der Gegenwart und Zukunft zu stellen haben. Nach seinem Impulsreferat besteht die Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr im katholischen Pfarrzentrum Holzbüttgen. Nach Ende der Gesprächswerkstatt (gegen 21.30 Uhr) lädt der PGR zu einem Umtrunk ein.

Bereits im vergangenen Jahr hatten zwei Gesprächswerkstätten stattgefunden. Im Frühjahr referierte Alfred Lohmann aus dem Generalvikariat über personelle und strukturelle Entwicklungen im Erzbistum. In der zweiten Gesprächswerkstatt berichtete Propst André Müller aus Gladbeck (Bistum Essen) über die Herausforderungen, denen er in seiner Kirchengemeinde mit 30.000 Katholiken begegnet, von Rückschlägen und Abbrüchen, aber auch von Chancen und Aufbrüchen. Die Resonanz bei beiden Abenden war sehr groß. Die anschließenden Rundgespräche waren von großer Hörbereitschaft und Ernsthaftigkeit geprägt.

Erste Projekte sind aus dem häufig geäußerten Wunsch nach mehr Spiritualität entstanden. So hat der Liturgieausschuss "Gute-Nacht-Gespräche" ins Leben gerufen, bei denen an ausgewählten, reizvollen Orten über Glauben gesprochen wird. Eine zweite Initiative sind die Friedensgebete mit besonderen musikalischen Akzenten, die jeden dritten Donnerstag im Monat in Alt St. Martin stattfinden. Der PGR möchte in 2016 weiterhin das Format der Gesprächswerkstätten nutzen, um in die Gemeinden hinein zu hören und wahrzunehmen, wie gemeinsam, auch mit Blick auf den Fastenhirtenbrief des Kölner Kardinals, an deren weiterer Ausgestaltung gearbeitet werden kann.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Moormann referiert bei dritter Gesprächswerkstatt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.