| 00.00 Uhr

Kaarst
Neue Regiobahn-Züge ab 2019

Kaarst. Die Fahrzeuge sind auf die Bedürfnisse von Ballungsräumen zugeschnitten.

In der vergangenen Woche haben die Eisenbahnunternehmen Keolis und Abellio beim Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) Verträge für Betriebsleistungen von S-Bahn-Linien an Rhein und Ruhr unterschrieben. Die beiden Unternehmen hatten eine europaweite Ausschreibung für sich entscheiden können. Ab 2019 werden sie die entsprechenden Strecken bedienen. Die Regio-Bahn ist von dem Wechsel nicht betroffen. Das erklärte jetzt Jürgen Hambach, Geschäftsführer der Regio-Bahn-Fahrbetriebsgemeinschaft, auf Anfrage. "Unser Vertrag mit dem Verkehrsverbund Rhein-Ruhr läuft Ende 2021 aus."

Dann wird es jedoch neue Fahrzeuge geben - Fahrzeuge, die auch Keolis und Abellio bestellen werden. "Einige dieser S-Bahn-Fahrzeuge sollen bereits 2019 angeschafft werden", sagt Hambach. Dabei wird sich einiges ändern - und zwar sowohl für die Fahrgäste als auch für die Anwohner: Die Strecke wird dann elektrifiziert, die neuen Bahnen fahren dann leiser und umweltfreundlicher - zurzeit sind Dieselfahrzeuge im Einsatz.

Von Kaarst nach Mettmann sollen Neufahrzeuge der Firma Stadler Pankow eingesetzt werden. Das Unternehmen hat Züge entwickelt, die eigens auf die Bedürfnisse von Ballungsräumen zugeschnitten sind. Worauf sich die Fahrgäste der Regio-Bahn schon jetzt freuen können: Der Typ "Flirt3XL" verfügt über Türen, die rund 80 Zentimeter breiter sind als die der jetzigen Fahrzeuge. Die neuen Züge sollen mit bequemeren Sitzen ausgestattet werden, vorwiegend in Vis-à-vis-Anordnung, über Toiletten verfügen und Steckdosen zum Aufladen von Elektrogeräten haben. Darüber hinaus soll es einen kostenlosen WLAN-Zugang geben sowie Vorrichtungen, die den Mobilfunkempfang verbessern. Einem schnellen Fahrgastwechsel dienen Türen mit einer Breite von 1,80 Metern und einer Höhe von 2,16 Metern. Rollstuhlplätze werden von Fahrradabstellplätzen getrennt. Inwieweit die Taktzeiten geändert werden, ist noch offen. Im Ruhrgebiet wird auf einigen S-Bahn-Verbindungen zu Hauptverkehrszeiten ein 15-Minuten-Takt eingeführt, die Regio-Bahn fährt derzeit im 20-Minuten-Takt.

(barni)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Neue Regiobahn-Züge ab 2019


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.