| 00.00 Uhr

Kaarst
Neue Stars beim Kaarster Kabarett

Kaarst: Neue Stars beim Kaarster Kabarett
Erzählt aus ihrem Leben: Marijke Amado. FOTO: Stadt Kaarst
Kaarst. Seit 1989 gibt es Bühnen-Kultur im Albert-Einstein-Forum, und so liest sich die Liste der Künstler wie das "Who is Who" der deutschen Kabarett- und Kleinkunstszene. Testimonial für das Programm 2016 ist Ex-"Mr. NightWash" Knacki Deuser. Von Julia Hagenacker

Es ist das erste komplette Kabarett- und Kleinkunstprogramm, das Kulturbereichsleiter Dieter Güsgen und Kulturmanager Elmar Spinnen gemeinsam auf die Beine gestellt haben. Also: Das "erste Kind", und das wächst gleich mit Leistungsdruck auf. "Wir haben bewusst auf Durchschnitt verzichtet und präsentieren in 2016 ausschließlich Highlights", sagt Dieter Güsgen. "Eine außergewöhnliche Mischung aus Kabarett, Comedy, Theater, Literatur, Musik und Tanz."

Das bestätigt auch Ex-"Mr. NightWash" Klaus-Jürgen "Knacki" Deuser, also einer, der es wissen muss. Der gebürtige Koblenzer, der vor 30 Jahren "als Wirtschaftsflüchting" nach Köln zog ("Wir hatten ja nichts: Ein Kabaretttheater, das war's."), gilt als einer der Wegbereiter der deutschen Comedy- und Kabarett- Szene. "Ich finde das wirklich überragend, was hier auf die Beine gestellt wird", sagt er. "Dieses Programm ist einfach unfassbar gut - qualitativ und auch im Mix. Da kann man anderen Städten eigentlich nur sagen: ,Fahrt mal nach Kaarst, da könnt ihr was lernen'."

Kehrt gerne nach Kaarst zurück: Lisa Fitz. FOTO: www.deichlicht.com

Seit 1989 gibt es Bühnen-Kultur im Albert-Einstein-Forum, und so liest sich die Liste der Künstler, die zum Teil seit mehr als 20 Jahren immer wieder kommen, tatsächlich wie das "Who is Who" der deutschen Kabarett- und Kleinkunstszene, zum Beispiel: "Tatort-Kommissar" Axel Prahl und Band, Pasion de Buena Vista - die Nachfolger des Buena Vista Social Club, Rüdiger Hoffmann, "The Living Paper Cartoon" Ennio Marchetto, Schauspielerin Eva Mattes, Ruhrpott-Rentner Herbert Knebel, Jörg Knör, Sebastian Pufpaff, Eure Mütter, Hagen Rether, Thomas Freitag, Marcus Krebs, Bläck Fööss, Queen Kings, Christian Ehring, Mareike Amado, Jürgen von der Lippe, Marec Fis, Mirja Boes, Ulla Meineke und Band, Wilfried Schmickler, Ingo Appelt, Jürgen Becker, Frank Goosen, Lisa Fitz, Florian Schroeder, Christoph Sieber, Tobias Mann, Vince Ebert. Knacki Deuser ist selbstverständlich auch am Start. Im April präsentiert er sein Solo-Programm "Seltsames Verhalten" und mit "Kurz und Knacki" moderiert er demnächst ein neues "Mixed Show"-Format mit jeweils drei ausgewählten Nachwuchs-Künstlern.

Neu ist auch, dass sich das Jahresprogramm jetzt erstmals am städtischen Haushaltsjahr orientiert und deshalb nicht mehr wie bislang im Sommer, sondern im Herbst, kurz vor den Haushaltsberatungen, erscheint. "Für die Stadt Kaarst ist das Kabarettprogramm sehr wertvoll, weil es neben Ikea ein weiteres Markenzeichen geschaffen hat", sagt Kulturdezernent Sebastian Semmler. "Und es ist ein sich selbsttragendes Kulturprojekt, auf das selbst das ,Kom(m)ödchen' in Düsseldorf mittlerweile ganz neidisch schaut."

Ennio Marchetto: "The Living Paper Cartoon" . FOTO: Stadt Kaarst
Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Neue Stars beim Kaarster Kabarett


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.