| 00.00 Uhr

"Kaarster Stern"
Neue Trophäe für die Kabarettszene

Kaarst. Es gibt zahlreiche Kabarett- und Kleinkunstpreise. Im nächsten Jahr kommt noch einer dazu: Der "Kaarster Stern" - eine rund 30 Zentimeter große Kunststoff-Figur, gestaltet vom Düsseldorfer Künstler Christoph Pöggeler,

Besucher von Kleinkunstveranstaltungen im Albert-Einstein-Forum bekommen schon seit einiger Zeit für bestimmte Aufführungen - in der Regel mit noch nicht so arrivierten Kleinkunst-Vertretern - einen Zettel zur Beurteilung des auf der Bühne Dargebotenen. Das Publikum bestimmt also, wer in knapp einem Jahr den ersten "Kaarster Stern" verliehen bekommt, der mit einem Preisgeld von 1000 Euro verbunden ist. Der Sieger wird auf der Jubiläumsgala als Überraschungsgast präsentiert. Zum Gewinn gehören neben den 1000 Euro auch ein Solo-Auftritt in 2019 sowie die Trophäe. Die erstmalige Herstellung dieser Auszeichnung wird mit einem vierstelligen Betrag zu Buche schlagen, als Hauptsponsor wurde die Sparkasse Neuss gefunden.

Der Künstler Christoph Pöggeler, ein Neffe des Kulturausschuss-Mitglieds Anna Elisabeth Pöggeler, wurde 1958 in Münster geboren, studierte an der Düsseldorfer Kunstakademie bei Alfonso Hüppi. 2008 wurde er mit dem Rheinischen Kunstpreis ausgezeichnet. Pöggeler hat an verschiedenen Stellen in Düsseldorf mit seinen Lebensgroßen Skulpturen auf Litfaßsäulen "Duftmarken" gesetzt - insgesamt gibt es zehn dieser Kunstwerke.

(barni)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

"Kaarster Stern": Neue Trophäe für die Kabarettszene


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.