| 00.00 Uhr

Kaarst
Pfarrer Peter Seul feiert Priesterjubiläum

Kaarst. Für den Geistlichen ist Priester bis heute sein Traumberuf. Die Dankmesse beginnt am Sonntag um 10 Uhr.

Peter Seul (51), leitender Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft Kaarst-Büttgen, feiert am Sonntag, 3. Juli, mit einer Dankmesse um 10 Uhr in St. Martinus sein silbernes Priesterjubiläum. "An den Weihetag, den 28. Juni 1991, erinnere ich mich sehr gut. Wir waren 24 Kandidaten, die durch Handauflegung von Kardinal Meisner zu Priestern wurden. Alle waren aufgeregt", erzählt Seul. Seine ersten Kaplanstellen in Euskirchen und Brauweiler habe er als sehr lebendige und intensive Zeit erlebt, besonders in der Jugendarbeit. "Da habe ich mir quasi eine Fettschicht an Erfahrungen zugelegt, von der ich heute noch zehre", sagt der Geistliche. Seine mittlerweile sechste Arbeitsstelle führte ihn 2012 nach Kaarst.

"In 25 Jahren hat sich viel verändert", gibt Seul zu. Große Pfarreien verlangten viel Organisation und Schreibtischarbeit, Christen müssten zusammengehalten werden. Aber es gebe auch viele positive Ansätze. "Wer heute zur Kirche geht, geht freiwillig. Viele Feste und Feiern schweißen die Gläubigen zusammen", ist Seul überzeugt. Priester ist für ihn immer noch sein Traumberuf. "Ich muss nichts produzieren, ich bin sozusagen das Instrument oder Medium auf dem Weg zu Jesus und dem Glauben", erklärt er. Moderne Seelsorge bedeute für ihn vor allem, Präsenz zu zeigen. "Ich muss Namen und Lebensgeschichten kennen", sagt er. Unterstützung geben dabei die regelmäßigen Treffen mit seinem Weihejahrgang. "Auf Reisen tauschen wir uns aus", erzählt Seul und freut sich auf die nächsten Begegnungen.

(keld)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Pfarrer Peter Seul feiert Priesterjubiläum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.