| 00.00 Uhr

Kaarst
Piano-Abend mit Musik aus Klassik und Jazz

Kaarst: Piano-Abend mit Musik aus Klassik und Jazz
Ekatarina Kolodochka, Kazuyuki Ogimoto, Alexander Kolodochka, und Friedemann Klaiber (v.l.). FOTO: ati
Kaarst. Im Atrium des Rathauses geht am Sonntag der Erste Kaarster Piano-Abend über die Bühne. Von Stefan Reinelt

Eine Frage für das erste Konzert von Kaarster Pianisten am kommenden Sonntag ist noch zu klären: Wie kommt der große Flügel ins Atrium des Rathauses? Einfacher wäre es mit dem Lastenaufzug, möglich wäre es auch mit dem kleineren Personenfahrstuhl. Das Programm für die Premiere dagegen steht fest: Werke von Beethoven, Brahms, Schubert, Liszt und Gershwin werden vorgetragen.

"Es werden sehr verschiedene Stile zu hören sein mit einem zeitlichen Faden von Beethoven zu Anfang und Gershwin am Schluss", sagt Friedemann Klaiber. Der Inhaber der "Piano School Kaarst" hatte die Idee zu dem Konzert und fand im städtischen Kulturamt schnell einen Partner. Die weiteren Kontakte knüpfte schließlich Mark Koll, so dass Profis aller drei in Kaarst ansässigen Musikschulen vertreten sein werden. "Es ist wichtig, dass man die Musiker sehen und auch spüren kann. Dieses visuelle Erlebnis ist das grundsätzliche Argument für Live-Konzerte", so Koll. Dessen Musikschule repräsentiert Kazuyuki Ogimoto. Der Japaner lebt seit 23 Jahren in Deutschland und wird beim Konzert Werke von Schubert und Liszt vortragen.

Das aus Moskau stammende Geschwisterpaar Ekaterina und Alexander Kolodochka unterrichtet an der Musikschule des Rhein-Kreises. Es wird vierhändig am Flügel spielen und hat sich für seinen Auftritt zwei Werke von George Gershwin ausgewählt: Mit der "Cuban Overture" und "Rhapsody in Blue" präsentiert das Duo einen Auszug ihres Programms "Classic meets Jazz". "Wir schlagen eine Brücke von der klassischen Musik zur komponierten Musik, die vom Jazz beeinflusst wurde", sagt Alexander Kolodochka. Das älteste Werk des Nachmittags wird eine Beethoven-Sonate sein, von Friedemann Klaiber am Piano vorgetragen und die Veranstaltung eröffnen. Als kurzes Zwischenstück in seinem Vortrag wird er "Preludes" des vor genau 100 Jahren verstorbenen russischen Komponisten Alexander Skrjabin spielen.

Info Das Konzert am 19. April beginnt um 15 Uhr und findet im Atrium des Rathauses statt. Der Eintritt kostet zehn Euro.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Piano-Abend mit Musik aus Klassik und Jazz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.