| 00.00 Uhr

Kaarst
Pyjama-Party im Möbelhaus

Kaarst. Fans des schwedischen Einrichtungshauses Ikea haben es sich gewünscht: eine Übernachtung in den Ausstellungsbetten. Anlässlich der Midsommar-Wochen durften zwei Paare diesen Wunsch jetzt wahr werden lassen. Von Vera Straub-Roeben

Alles ist still und viel dunkler als sonst. Die einen mögen es gruselig finden, nachts allein - zumindest fast - in einem großen Möbelhaus. Die Gewinner der Midsommar-Aktion, bei der eine Übernachtung im Kaarster Ikea-Haus verlost worden war, haben es aber sehr genossen. Kein Wunder, Ute Müschen, Local Market Specialist bei Ikea Kaarst, und ihr Team haben sich allerhand einfallen lassen, um den Abend und die Nacht unvergesslich werden zu lassen.

Die Midsommar-Sieger Detlef Schaafs und Gertrud Aft sowie Alicia Frankenheim und Fabio Versen waren pünktlich mit Sack und Pack vor Ort. "Wir sind ziemlich oft bei Ikea. Ich habe seit Kurzem eine eigene Wohnung und hole mir hier auch gerne Inspiration. Es ist alles so schön und gemütlich gestaltet", schwärmte Alicia Frankenheim. Die Krefelderin und ihr Freund haben sich spontan das Bett Gjöra ausgesucht, das in einer kuscheligen Ecke in der Schlafzimmerabteilung aufgebaut ist. Ute Müschen ist fast so aufgeregt, wie die beiden Gewinner-Paare - schließlich hat auch sie noch nie in einem Einrichtungshaus übernachtet. "Wir haben die Betten für unsere Schlafgäste vorbereitet und freuen uns, wenn sie sich wohlfühlen." Langeweile kam jedenfalls nicht auf: Zunächst bekam jedes Paar ein Gute-Nacht-Paket bestehend aus Hausschuhen, Schlafmasken, kleinen Handtüchern, Popcorn, Chips, Bodylotion, Zahnbürste, Gesichtsreiniger und einem Ikea-Buch. An einer Fotostation konnten Erinnerungsfotos gemacht werden. Sven Albrecht, Masseur und Fitness-Trainer, kam mit seiner mobilen Massageliege und sorgte dafür, dass sich die Gäste entspannen konnten. Und - nicht nur für die Frauen ein Highlight - Maby Schut, Franziska Bock und Angelika Schmolke von Kosmetik Edler in Büttgen hatten ein ganzes Schönheitsprogramm dabei: "Da es sich ja um eine Übernachtungsveranstaltung handelt, wollen wir zeigen, wie man seine Haut professionell reinigt und auf die Nacht vorbereitet, so dass man am nächsten Morgen mit einem frischen Teint aufwacht", erklärte Maby Schut.

Gegen 22 Uhr kam noch die Kaarster Autorin Christiane Wünsche zum Möbel-Schweden. Als die Zuhörer es sich in der Wohnzimmerabteilung auf einem großen Sofa gemütlich gemacht hatten, hingen sie an den Lippen der Schriftstellerin, die einen Krimi und eine lustige Kaarster Geschichte vorlas. Irgendwann kurz nach Mitternacht fielen den vier Gästen so langsam die Augen zu und sie machten es sich in ihren Betten mit Ikea-Schlafsäcken bequem. "Es haben alle gut geschlafen und sich sehr wohlgefühlt", sagte Ute Müschen am nächsten Morgen, an dem um 6.30 Uhr mit "Guten Morgen Sonnenschein" von Nana Mouskouri der Weckruf durch die Schlafzimmerabteilung schallte. Zu der Zeit war auch Sven Albrecht wieder vor Ort, um mit moderaten, kreislaufanregenden Übungen für einen frischen Start in den Tag zu sorgen. Abgerundet wurde der "Sleepover" im Möbelhaus von einem ausgedehnten Frühstück im Restaurant. "Es ist auch schön, sich auf diese Art schon mal von dem alten, bewährten und liebgewonnen Ikea Kaarst zu verabschieden", resümierte Detlef Schaafs.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Pyjama-Party im Möbelhaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.