| 00.00 Uhr

Kaarst
Schützenfest in Kaarst verspricht Nervenkitzel

Kaarst: Schützenfest in Kaarst verspricht Nervenkitzel
Das Königspaar Matthias und Birgit Johnen freut sich aufs Fest. FOTO: NN
Kaarst. Das Kaarster Königspaar Birgit und Matthias Johnen sowie die beiden Ministerpaare Irmgard und Christoph Olbertz sowie Maria und Raimund Meyer sind nicht nur während des Schützenfestes ein eingeschworenes Team: Viele gemeinsame Interessen verbinden sie weit über das Sommerbrauchtum hinaus.

Und die Männer brauchten ihre Frauen nicht erst lange bitten, die langen Kleider anzuziehen: Der Großvater der Schützenkönigin, Karl Langenfeld, war begeisterter Schütze. Die beiden Ministerinnen sind Schwestern, ihr Vater Ferdi Baumeister war ein Kaarster Original und natürlich auch Schützenkönig. Was sonst noch bemerkenswert ist: Der Schülerprinz Ahmed El Masry stammt aus Ägypten. Und Jungschützenkönig Kevin Manthey (24) ist seit kurzem mit seiner Königin verheiratet.

Worauf die Besucher des Kaarster Schützenfestes sich freuen können: Die Festumzüge werden noch ein kleines bisschen länger ausfallen - das liegt daran, dass mit insgesamt 1250 Schützen 13 mehr mitmachen werden als noch vor einem Jahr. Mit "Die Startelf" gibt es einen neuen Zug. Mit Gastmarschierern und der Musik wird das Regiment rund 1500 Köpfe stark sein. Das ist neuer Rekord.

Der Bierpreis ist mit 1,60 Euro ebenfalls so hoch wie nie zuvor. Aber Brudermeister Claus Schiffer weist darauf hin, dass dieser Preis bei vielen anderen Bruderschaften bereits im vergangenen Jahr gegolten habe.

Die Eintrittspreise für die Festveranstaltungen im Zelt bleiben unverändert. Für die muskalische Gestaltung der verschiedenen Veranstaltungen beim Fest wurden neben verschiedenen Tambourscorps auch die Band Teamwork verpflichtet. Rico Wallfaß, der den Festplatz organisiert, verspricht mit dem Fahrgeschäft "X-Factor" einen besonderen Nervenkitzel.

Das gilt auch für die Magennerven, denn bei X-Factor geht es drunter und drüber. Das Schützenfest wird das Kaarster Königspaar Matthias und Birgit Johnen zudem nutzen, um Geld für die ambulante Hospizbewegung (Am Jägerhof) zu sammeln. im vergangenen Jahr hatte Johnens Vorgänger Markus Zingraf für das Hospiz Marienheim gesammelt.

(barni)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Schützenfest in Kaarst verspricht Nervenkitzel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.