| 00.00 Uhr

Kaarst
Schule plant AG zur Kindersicherheit

Kaarst. Viertklässler der Matthias-Claudius-Schule haben ein zweitägiges Sicherheitstraining absolviert. Von Stefan Reinelt

Ein Schlagpolster als Lenkrad, eine Packung Taschentücher als Handy - die Requisiten sind nicht unbedingt originalgetreu, doch wichtig ist auch nur, dass die gespielte Situation Realität sein kann. Die EWTO-Akademie Kaarst war jetzt wieder einmal zu Gast in der Matthias-Claudius-Schule für ein Kindersicherheitstraining und einen Selbstbehauptungskurs. Das Team um Trainer Carsten Puzych brachte den 20 Viertklässlern die richtigen Verhaltensweisen in ungewissen und gefährlichen Situationen bei. An der Claudius-Schule plant man nun die Einrichtung einer AG zur Kindersicherheit.

Die Mädchen und Jungen sind in dem Alter, in dem sie alleine mit dem Fahrrad oder zu Fuß zur Schule kommen und demnächst auf der weiterführenden Schule auch weitere Wege zurücklegen müssen. Die Tipps der Kursleiter helfen auch gegen Rowdys auf dem Schulhof.

"In unseren Kursen in der Kampfkunstschule setzen wir uns zur Mitte des Unterrichts immer mit den Kindern zusammen und fragen, wie ihre Woche so war. Dadurch erfahren wir auch von solchen Situation", sagt Puzych. Damit meint er etwa die Ansprache durch einen Erwachsenen aus dem Auto heraus oder ein auf dem Boden liegendes Handy als Lockmittel. "Wir möchten, dass die Kinder das ignorieren, aber weiter beobachten", erklärt der Trainer.

Vorrangige Lernziele des Trainings sind, das Selbstbewusstsein der Kinder zu stärken und sie aus einer Opferhaltung herauszuholen. Würde in beschriebener Situation der Erwachsene aus dem Auto steigen und dem Kind folgen, solle es weglaufen und nach Hilfe rufen. "Am besten rennt man zu einem Passanten oder in das nächste Geschäft", erklärt Puzych. Dies könnte etwa der Rewe-Markt von Thomas Röttcher sein. Der Unternehmer beteiligt sich mit seinem Geschäft an der Initiative "Ja klar! Hier bist du sicher". Ein Logo am Eingang signalisiert Kindern einen sicheren Ort zur Zuflucht. Als Sponsor hat er dafür gesorgt, dass das zweitägige Sicherheitstraining an der Claudius-Schule stattfinden konnte.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Schule plant AG zur Kindersicherheit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.