| 00.00 Uhr

Kaarst
Seniorenforum richtet sich an jedes Alter

Kaarst: Seniorenforum richtet sich an jedes Alter
25 Aussteller sind in diesem Jahr in der Rathaus-Galerie mit Informationsständen vertreten. "Viel mehr", sagt Mit-Organisator Karl-Heinz Tives, "ist kaum möglich. Der Platz ist begrenzt." FOTO: Linda Hammer
Kaarst. Für kommenden Samstag laden die Stadt Kaarst und der "Arbeitskreis Senioren" erneut zur Mini-Messe rund um das Thema "Älterwerden" ein. 25 Vereine, Verbände und Organisationen stellen sich in der Rathaus-Galerie vor. Von Julia Hagenacker

Jedes Jahr aufs Neue ein gutes Motto für eine etablierte Veranstaltung zu finden - eines, das nicht zu abgedroschen klingt, das zum Thema und zur Umgebung passt -, das ist gar nicht einfach, aber manchmal gelingt's: Unter dem Titel "Du bist nicht allein" präsentieren sich am kommenden Samstag, 24. Oktober, in der Kaarster Rathaus-Galerie insgesamt 25 Organisationen, Institutionen, Gremien, Projekte, Vereine und Verbände beim mittlerweile elften "Senioren-Forum 55 Plus".

Alle Aussteller, darunter zum Beispiel der im September gewählte Seniorenbeirat der Stadt, das Marienheim-Hospiz, der Ambulante Pflegedienst des Vinzenz-Hauses, die Senioreninitaitve Kaarst und das "Netzwerk 55 Plus", haben in irgendeiner Weise mit dem Thema "Älterwerden", also mit dem Leben, zu tun. Und alle sind vor allem in der Gemeinschaft stark.

Zielgruppe des Seniorenforums, sagt Sozialdezernent und Erster Beigeordneter Sebastian Semmler (35), seien deshalb auch ausdrücklich alle Kaarster - nicht nur die Älteren, auch die Jungen. Weil die Fragen des Älterwerdens keine Frage des Alters sind. "Auch in meiner Generation kann man schnell in Situationen kommen, in denen man unter Umständen Entscheidungen treffen muss und dabei Hilfe braucht", sagt Semmler. "Die Themen, die hier angesprochen werden, sind ganz sicher solche, die alle Altersgruppen betreffen, und das Motto, denke ich, greift die Ängste und Befürchtungen vieler Menschen auf."

So sieht das auch Karl-Heinz Tives vom Bereich "Schule, Sport, Soziales und Senioren". Gemeinsam mit einer Arbeitsgruppe des "Arbeitskreises Senioren" hat er das diesjährige Seniorenform auf die Beine gestellt. Das Angebot, erklärt er, gehe in Kaarst weit über die in diesem Jahr anwesenden Organisationen und Institutionen hinaus. "Zum Beispiel gibt es die vielen Sportvereine, die sich das Thema ,Seniorensport' auf die Fahne geschrieben haben. Mit unserem Motto wollen wir Mut machen und betonen, dass in Kaarst im Alter niemand alleine sein muss - weder, wenn er Unterstützung braucht, noch, wenn er sich mit anderen für andere Menschen einsetzen will. Das ist die Botschaft in diesem Jahr."

Das Vinzenz-Haus wird am Samstag mit einem kleinen Café für die Verpflegung der Besucher sorgen. Zwischen 300 und 500, sagt Karl-Heinz Tives, kommen regelmäßig - nicht nur aus Kaarst, sondern auch aus dem Kreis. Parkmöglichkeiten stehen auf dem Parkplatz Pestalozzistraße zur Verfügung.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Seniorenforum richtet sich an jedes Alter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.