| 00.00 Uhr

Kaarst
Skurrile Situationen im Rathaus

Kaarst: Skurrile Situationen im Rathaus
Sigrid Redhardt und Bernd Hinzelmann im Rathaus. FOTO: Anja Tinter
Kaarst. Schlafen weiße Hunde nachts? Was macht der Funker mit heruntergelassener Hose im Funkloch? Diese und ähnliche Fragen wirft die aktuelle Ausstellung von Sigrid Redhardt und Bernd Hinzelmann auf, die nun in der Städtischen Galerie im Rathaus Büttgen eröffnet wurde. Werke zweier richtiger Hochkaräter zu sehen.

Sigrid Redhardt (64) aus Düsseldorf ist Schülerin von Joseph Beuys und Erwin Heerich. Und Bernd Hinzelmann, Jahrgang 1953, hat in Münster und Berlin studiert, er stammt aus dem westfälischen Raesfeld und lebt in Köln.

So unterschiedlich ihre Bilder auch sind, so gibt es doch einige Gemeinsamkeiten: Beide zeigen Collagen, und sie gehen zurückhaltend mit der Farbe um. Bernd Hinzelmann zwingt den Betrachter dazu, die Schönheit der Grau-Nuancen zu entdecken, denen er eine gewisse Sinnlichkeit zuspricht. Seine Bilder setzt er aus vorhandenen, aber unvollendeten Bildern zusammen. Die Hauptperson ist der Mensch, und wenn ein Tier auftaucht, trägt es menschliche Züge. Skurrile Situationen sind zu sehen wie die eingangs skizzierte vom Funker im Funkloch.

Und sie sind teilweise auch surreal: Da sitzt beispielsweise ein Mensch, klein und nur schemenhaft erkennbar, und fischt eine Milchkanne aus dem Meer. Im Vordergrund stehen riesige Kannen - es scheint mehr Milch zur Verfügung zu stehen, als der Mensch jemals trinken kann. Kann man noch subtiler, aber dennoch treffend, die menschliche Gier auf den Punkt bringen? Bei Sigrid Redhardt steht der Dialog mit dem eigenen Bild im Vordergrund: "Ich weiß vorher nicht genau, wie es aussehen wird." Sie collagiert, benutzt Ölfarbe, Lacke, ist farblich nicht so zurückhaltend. Der Mensch steht ebenfalls im Mittelpunkt, ist manchmal jedoch wie in einem Suchbild versteckt inmitten der kurzen, kräftigen und geschwungenen Pinselstriche.

Die Ausstellung ist bis zum 20. Mai zu folgenden Zeiten geöffnet: montags bis mittwochs von 9 bis 12 und von 14 bis 16 Uhr, donnerstags bis 18 Uhr, freitags und samstags von 9 bis 12, sonntags von 11 bis 17 Uhr; am 1. und 14. Mai geschlossen.

(barni)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Skurrile Situationen im Rathaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.