| 00.00 Uhr

Kaarst
Spenden lassen auf Spray-Day im September hoffen

Kaarst. Brigitte Albrecht hat Hoffnung geschöpft: "So wie es jetzt aussieht, können wir den Spray-Day im September nachholen", sagt die ehrenamtliche Geschäftsführerin des integrativen Kunstcafés Einblick. Vor wenigen Tagen hatte sie das für den 2. Juli geplante Kunst-Projekt absagen müssen, weil für 2015 zugesagte Fördermittel noch nicht ausbezahlt wurden und der Förderverein sich außerstande sah, die erforderlichen 5000 Euro Kosten aufzubringen. Doch nun hat der Förderkreis Eagles Plus 95 Hilfe angeboten und 2500 Euro für die Veranstaltung zugesagt. "Meine beiden Stellvertreter Jörn Emons und Dirk Schweitzer hatten die gleiche Idee, als wir den Artikel in der NGZ gelesen haben", berichtet Heike Reiß, Vorsitzende der Eagles Plus 95.

Gemeinsam habe der Vorstand dann beschlossen, den Spray-Day zu unterstützen. "Eine ganz tolle Reaktion. Ich freue mich riesig", versichert Brigitte Albrecht, "damit haben wir die Hälfte der Kosten zusammen." Beim Spray-Day, der bislang zweimal mit großem Erfolg stattgefunden hat, machen Menschen unterschiedlichen Alters sowie mit und ohne Behinderung unter fachkundiger Anleitung erste Erfahrungen als Graffiti-Künstler.

(susa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Spenden lassen auf Spray-Day im September hoffen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.