| 12.00 Uhr

Kaarst
Stadt ehrt ehrenamtliche Sportler

Kaarst: Stadt ehrt ehrenamtliche Sportler
Geehrte Sportler: Britta Naber, Bernd Lawrenz, Daniel Petersen (v.li.). Rechts: Minister Lienenkämper. FOTO: lber
Kaarst. In Kaarster Sportvereinen halten sich etwa 14.000 Menschen fit. Es gibt aber auch erfolgreiche Leistungssportler, Deutsche, Europa- und sogar Weltmeister. Die erfolgreichsten wurden jetzt in der Realschule Halestraße geehrt, auch von Minister Lutz Lienenkämper.

"Ehrenamtler stehen viel zu selten im Mittelpunkt", fand Moderator Dirk Reuter – und bat Corinna Orgas auf die Bühne. Sie macht sich seit mehr als 20 Jahren im Vorstand des TV Gut Heil Vorst nützlich. Norbert Schöneberg ist seit fast 40 Jahren Sanitäter des Malteser Hilfsdienstes – er wurde ebenso geehrt wie Heinz Wältermann, der "Mann für alle Fälle" bei der SG Kaarst.

Bürgermeister Franz-Josef Moormann und Theo Tissen als Vorsitzender des Stadtsportverbandes ehrten auch Hobby-Sportler, die das Sportabzeichen bis zu 30 Mal gemacht haben.

Im Mittelpunkt standen die Sportler, die im vergangenen Jahr besonders erfolgreich waren. Nicht alle nahmen die Auszeichnung persönlich entgegen. Saskia Scherer beispielsweise hatte es zur Landesmeisterin im Judo gebracht. Rebecca Golasch war Deutsche Meisterin im Springreiten geworden. Die Windsurfing-Weltmeisterin in der Raceboard-Klasse, Gabriele Schlotmann, hält sich derzeit auf Mallorca auf.

Wer wusste schon, dass die Weltmeisterin im Speedskating-Marathon Silke Röhr heißt und aus Kaarst kommt? Oder dass der Lukas Deblon (10) als Radsportler den 3. Platz bei der Landesmeisterschaft erringen konnte? Die Jugendmannschaft der Crash Eagles holte den Europa-Pokal und wurde ebenso geehrt wie die Damen-Mannschaft der DJK Holzbüttgen, die in die Regionalliga aufgestiegen sind.

(NGZ/dhk)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Stadt ehrt ehrenamtliche Sportler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.