| 00.00 Uhr

Kaarst
Stadt plant Ideenwerkstatt zum Thema Medien

Kaarst. Der Bereich Jugend und Familie der Stadt Kaarst und das Evangelische Jugendcentrum ("JC") Holzbüttgen wollen gemeinsam mit der Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW einen sogenannten "Makerspace Kaarst" initiieren - eine Art Ideenwerkstatt für den Bereich "Medien und Technik". Der Makerspace soll im "JC" Holzbüttgen am Lindenplatz etabliert werden.

Ziele seien es, Kindern und Jugendlichen einen Raum zu bieten, ihr Interesse an Technik und Medien weg vom reinen "User-Status" hin zu "do-it-yourself"-Projekten anzustoßen, neue Ideen zu entwickeln und das eigene Handeln in den Vordergrund zu stellen, sagen die Initiatoren. Dabei lernen die Jugendlichen Hintergründe und Möglichkeiten, aber auch Chancen und Gefahren der digitalen Welt kennen und verstehen. Durch die Anbindung an das Jugendcentrum und die pädagogischen Fachkräfte vor Ort entständen persönliche Kontakte, die die Anonymität der Netzwerkkontakte aufheben.

Thematisch richtet sich die offene Werkstatt "Makerspace Kaarst" an technikbegeisterte Jugendliche und Erwachsene, die rund um die Themen "digitale Kunst", "Technologie", "freie Hard- und Software" sowie "Netzwerkpolitik" arbeiten, ausprobieren und diskutieren möchten. Dabei geht es nicht um fremdbestimmtes Lernen, sondern um kreatives Ausprobieren. Alle Interessierten sind zu einem ersten Planungstreffen eingeladen. Das findet am Freitag, 27. November, 19 Uhr, im JC Holzbüttgen, Lindenplatz 6, statt.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Stadt plant Ideenwerkstatt zum Thema Medien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.