| 14.56 Uhr

Kaarst
Stadtrat lässt Kinder länger auf Bolzplätzen spielen

Kaarst. Von 15 bis 20 Uhr können Kinder und Jugendliche ab jetzt unter der Woche auf den Bolzplätzen an der Stakerseite, der Katholischen Grundschule Kaarst und dem Allwetterplatz des Albert-Einstein-Gymnasiums spielen. Das hat der Stadtrat mit der Mehrheit von CDU und FDP in seiner vergangenen Sitzung beschlossen. Während der Schulferien werden die Plätze , wie samstags immer, von 9 bis 20 Uhr offen bleiben, sonntags von 10 bis 13 Uhr und von 15 bis 20 Uhr.

Da der Allwetterplatz abends nicht von einem Hausmeister abgeschlossen werden kann, muss ein Schließdienst eingestellt werden, der pro Schließung 6,80 Euro kosten könnte. Das Geld dafür ist im Haushalt in einem Etat für die Überwachung der Öffnungszeiten bereits eingeplant. Die Grünen hatten die Abschaffung jeglicher Öffnungszeiten gefordert.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Stadtrat lässt Kinder länger auf Bolzplätzen spielen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.