| 00.00 Uhr

Kaarst
Täglich 12.000 Pflanzen-Pakete im Versand

Kaarst: Täglich 12.000 Pflanzen-Pakete im Versand
Cornelia Pötschke-Kirchhartz und Bernd Brodeßer sind stolz auf die moderne Logistik und die leistungsfähige Bandstraße des Pflanzenversands. FOTO: L. Berns
Kaarst. Der Pflanzenversand Gärtner Pötschke in Holzbüttgen hat seinen Online-Shop modernisiert.

Der Sommer ist nicht mehr die klassische Pflanz- und Gartenzeit. "Das hat sich vollkommen verwässert, die Menschen pflanzen das ganze Jahr über, nicht nur zu gärtnerischen Zeiten", sagt Cornelia Pötschke-Kirchhartz (62), Geschäftsführerin des Garten- und Pflanzenversands Gärtner Pötschke. Nach der Urlaubszeit werden zum Beispiel unansehnlich gewordene Pflanzen einfach durch neue ersetzt. Der Kunde wolle das so, erklärt Pötschke-Kirchhartz.

Dem veränderten Pflanzverhalten kommt der neue Online-Shop entgegen. "Das Online-Experiment läuft bei uns ja schon seit über zwanzig Jahren", erzählt Pötschke-Kirchhartz, deren Großvater Harry Pötschke den Versandhandel 1912 gründete. "Aber seit einem guten halben Jahr gibt es einen komplett modernisierten Shop mit neuer Software", erklärt die Gärtnerin aus Leidenschaft. Über zwei Millionen Euro wurden zudem in eine hochmoderne Logistik und eine neue EDV-Anlage investiert. "Wir haben eine Bandstraße, die täglich bis zu 12.000 Pakete zusammenstellen und verschicken kann", sagt Pötschke-Kirchhartz stolz und freut sich, nach der Stadt der zweitgrößte Arbeitgeber mit 300 Angestellten in Kaarst zu sein. "Bis zu zehn Artikel können in einem Paket verschickt werden, ohne sich gegenseitig zu beschädigen", erklärt sie. Mittlerweile bietet Gärtner Pötschke eine große Auswahl im Online-Handel. Saatgut und Pflanzen werden über Züchter, Hartwaren wie Rasenmäher über Großhändler, aber auch über Container aus Fernost bestellt. Besonders beliebt sind neben den klassischen Obstsorten so genanntes Wellness-Obst wie Heidelbeeren, Holunder, Cranberry und Kiwi - vitaminreiche Zutaten fürs morgendliche Müsli. "Außerdem erfreuen sich in diesem Jahr Pavillons einer starken Nachfrage", sagt sie.

Der plötzliche Tod ihres Mannes Peter Kirchhartz jun vor zwei Jahren zog Veränderungen in der Geschäftsführung nach sich: Neben dem langjährigen Mitglied Bernd Brodeßer unterstützt seit diesem Jahr Dirk Deppe die Arbeit. "Wir wollen uns ständig weiterentwickeln, wir halten Augen und Ohren auf", sagt Pötschke-Kirchhartz ihre Pläne. Derzeit beschäftigt sie sich mit Gestaltungsvorschlägen für einen pflegeleichten Garten.

(keld)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Täglich 12.000 Pflanzen-Pakete im Versand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.