| 14.59 Uhr

Trickdiebstahl
Diebin gibt sich als Spendensammlerin aus

Kaarst. Die Polizei warnt vor einer Frau, die sich in Kaarst als Spendensammlerin ausgegeben und einer Seniorin so Bargeld gestohlen hat.

Die 83-Jährige wurde laut Polizei am Dienstag gegen 12 Uhr von der unbekannten Frau angesprochen, als sie gerade den Eingang zum Maubishof betreten hatte. Die Frau gab vor, taubstumm zu sein und bat gestikulierend um eine Geldspende. Gleichzeitig zeigte sie eine Mappe, auf der Namen und Geldbeträge eingetragen waren. 

Die Seniorin zeigte sich hilfsbereit und gab der Frau eine kleine Geldspende. Diese bedankte sich mit einer Umarmung und ging davon.

Als die 83-Jährige dann wenig später einen Einkauf bezahlen wollte, bemerkte sie, dass aus ihrer Geldbörse Geld gestohlen worden war.

Die falsche Spendensammlerin war etwa 35 Jahre alt, von leicht untersetzter Statur und hatte ein gepflegtes Erscheinungsbild. Sie trug warme Oberbekleidung. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02131 3000 entgegen.

Die Polizei warnt vor dieser Masche der Trickbetrüger und gibt Tipps:

  • Schaffen Sie räumlichen Abstand zu Bittstellern
  • Vermeiden Sie jeglichen Körperkontakt
  • Lassen Sie sich nicht bedrängen und schaffen Sie Aufmerksamkeit, das heißt: Appellieren Sie laut und deutlich an Passanten, Ihnen zu helfen
  • Wählen Sie bei aktuellen verdächtigen Situationen oder Beobachtungen den Notruf der Polizei 110
(lsa)