| 00.00 Uhr

Kaarst
Tuppenhof wird zum Märchenland

Kaarst. Kleine und große Besucher können am Sonntag Lebkuchen verzieren, Prinzessin sein, Spinnen lernen und einer Märchenerzählerin lauschen.

Der Tuppenhof verwandelt sich für einen Tag in ein Märchenland. Am kommenden Sonntag, 24. Juli, lädt das Museum Tuppenhof, Rottes 27 in Vorst, zu einem märchenhaften Familientag mit zahlreichen Aktionen für Jung und Alt ein. Auf der historischen Hofanlage aus dem 18. Jahrhundert, zu der Fachwerkbauten und ein kleines Backhaus, Gärten und Brunnenanlage gehören, fühlt sich der Besucher ohnehin oft wie in einer Märchenkulisse und fragt sich: Ist das wohl der Brunnen, in dem der Froschkönig wohnt? Und sollte das feine Garn auf dem Spinnrad nicht eigentlich zu Gold gesponnen werden? Beim Märchentag am Sonntag nun sind auf dem gesamten Gelände überall Spuren der bekannten Märchenfiguren zu finden: Auf dem Brunnenrand sitzt der Froschkönig höchstselbst, in Großmutters Bett liegt tatsächlich ein Wolf und das Backhaus hat sich - zumindest optisch - in das Hexenhaus aus Hänsel und Gretel verwandelt.

Zudem gibt es zahlreiche Mitmachaktionen: Große und kleine Besucher können etwa der Märchenerzählerin Birgit Fritz aus Düseldorf lauschen, sich als Prinzessin oder böser Wolf verkleiden, bei einer Märchenrallye über den Hof Goldtaler verdienen, Lebkuchenherzen verzieren wie bei Hänsel und Gretel oder Spinnen lernen wie Dornröschen. Auch für kulinarische Märchenerlebnisse ist gesorgt: So wird im Backhaus frisches Brot gebacken und das Hofcafé ist geöffnet.

Der Familientag gehört zum Begleitprogramm der aktuellen Sonderausstellung "Es war einmal... Märchenwelt und Alltagsleben", die noch bis zum 30. Oktober zu sehen ist. Das Projekt wird unterstützt von der Märchenstiftung Walter Kahn. Die Aktionen finden zu den üblichen Öffnungszeiten des Museums von 11 bis 17 Uhr statt. Der Eintritt kostet für Familien 5 Euro, Einzelbesucher zahlen 2,50 Euro.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Tuppenhof wird zum Märchenland


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.