| 00.00 Uhr

Kaarst
Viel Lob und Orden für Wehrleute

Kaarst: Viel Lob und Orden für Wehrleute
Über die Deutsche Feuerwehr-Ehrenmedaille freute sich der ehemalige Kaarster Bürgermeister Franz-Josef Moormann (r.). FOTO: Feuerwehr
Kaarst. Bürgermeisterin zeichnete verdiente Florianer beim Ehrenabend aus.

Die Fahrzeughalle der Freiwilligen Feuerwehr Kaarst war mit Lichterketten geschmückt, die Fahrzeuge mussten draußen bleiben, weil in der Halle gefeiert wurde. Der Ehrenabend war auch eine Anerkennung für die Arbeit zum Wohle der Allgemeinheit. Und es gab seltene Auszeichnungen.

Den größten Applaus bekam ein Mann in Feuerwehruniform, der wohl noch nie bei einem Einsatz vor Ort war, der aber trotzdem viel für die Feuerwehr getan hat: Alt-Bürgermeister und Ehrenbrandmeister Franz-Josef Moormann erhielt die Deutsche Feuerwehr-Ehrenmedaille. Der Geehrte zeigte sich überrascht und gerührt: "Ich bin platt. Sie sind einfach spitze." Viel Lob gab es von Andreas Kalla für seinen Vorgänger Herbert Palmen. Kalla ließ den früheren Stadtbrandinspektor wissen: "Ich schaue immer noch zu Dir auf und auf das, was Du in Kaarst und für die Stadt Kaarst mit Deinem unermüdlichen Ehrgeiz geleistet und erreicht hast." Neben lobenden Wortes gab es für Herbert Palmen vom Vorsitzenden des Verbandes der Feuerwehren im Rhein-Kreis Neuss und von Kreisbrandmeister Norbert Lange gleich zwei hohe Auszeichnungen: die Ehrennadel in Gold des Kreisfeuerwehrverbandes und die Silberne Ehrennadel des Deutschen Feuerwehrverbandes. Bürgermeisterin Ulrike Nienhaus ehrte verdiente Blauröcke, ging auf deren Vita ein. Die Zwillinge Norbert und Herbert Faßbender sind ebenso seit 25 Jahren Feuerwehrleute wie Thomas Hermanns und Andreas Kalla. Norbert Faßbender ist seit 14 Jahren Löschzugführer in Kaarst. Die Bürgermeisterin wies darauf hin, dass er 15 Lehrgänge und eine Vielzahl von Seminaren absolviert habe. Neben Orden und Urkunde gab es für jeden eine Uhr. Für 35-jährige Mitgliedschaft wurden Manfred Beyer, Rainer Krys und Michael Esser geehrt. Beyer war bis letztes Jahr Stellvertretender Leiter der Feuerwehr Kaarst - das brachte ihm noch die Ehrennadel in Silber des Kreisfeuerwehrverbandes ein. Nach dem offiziellen Teil spielte die Band "Stur" auf, der viele Blauröcke angehören. Übrigens: Für den Fall der Fälle hatte eine Reihe von Feuerwehrleuten am Ehrenabend auf Alkohol verzichtet.

(barni)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Viel Lob und Orden für Wehrleute


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.