| 00.00 Uhr

Kaarst
Von Flashmob bis Poetry Slam

Kaarst. Beim Einstein-Abend des AEG erwartet die Besucher 90 Minuten Action.

Seinen 50. Geburtstag hat das Kaarster Albert-Einstein-Gymnasium (AEG) in diesem Jahr bereits mit mehreren Veranstaltungen gefeiert. Am morgigen Donnerstag, 29. September, steht ab 19.30 Uhr ein weiteres Highlight bevor. Dass Unterricht mehr ist als Vokabeln, Formeln und Übungen, soll der Einstein-Abend im Albert-Einstein-Forum unter Beweis stellen. Im Rahmen eines Programms mit Musik, Kunst, Gesang, Filmen, Vorträgen und Poetry Slam werden Schüler und Lehrer Projekte und Ergebnisse verschiedener Jahrgangsstufen vorstellen.

"Früher hieß diese Veranstaltung 'Musischer Abend'", erklärt Schulleiter Bruno von Berg. Eine besondere Show-Einlage wird der Auftritt der AEG-Singers sein. Musiklehrer Ernst Danz hatte diesen Chor vor rund 30 Jahren gegründet. 1986 fand sich eine bunte Truppe aus Eltern, Lehrern und Schülern zusammen, die der Spaß am Singen verbindet. Noch heute trifft sich der Chor einmal pro Woche. Zum Einstein-Abend werden sie drei Stücke der schwedischen Band Abba singen, begleitet von Mailin Engels aus der Q2-Stufe am Klavier.

Auftakt wird ein Flashmob, ein Bühnen-Tanz der Sechstklässler, sein. Der "Harlekin-Film" zeigt in Szene gesetzte Kunstprojekte. Darüber hinaus gibt es eine multilinguale Bilderreise, an der auch vier Flüchtlingskinder aus der Seiteneinsteiger-Klasse beteiligt sind. Wie international das AEG aufgestellt ist, belegt zudem ein Film, der im Rahmen des Projekts "Schule ohne Rassismus" entstanden ist. Dass zum Einstein-Abend auch die Bildpräsentation "50 Jahre AEG" gezeigt wird, wird vor allem jene freuen, die beim offiziellen Festakt im Mai nicht dabei sein konnten.

(broe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Von Flashmob bis Poetry Slam


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.