| 00.00 Uhr

Kaarst
Weihnachtsgefühl mit Pe Werner

Kaarst: Weihnachtsgefühl mit Pe Werner
Pe Werner ist Sängerin, Texterin und Komponistin. FOTO: hn-
Kaarst. Im Albert-Einstein-Forum zeigte die Künstlerin raumfüllende Präsenz.

Drei fünfzackige Sterne leuchteten auf der Bühne, hinzu kamen ein Pult und ein Mikrofon. Am Piano spielte begleitend Peter Grabinger, und für das exotische (Advents-)Gewürz Zimt zuständig war sie: Pe Malou Werner. Die Kölnerin bot im Albert-Einstein-Forum unter dem Motto "Die Erinnerungszündschnur glimmt wegen einer kleinen Prise Zimt" eine geballte Ladung ihres Könnens als Sängerin, Komponistin, Texterin und Kabarettistin. Die Vielseitige wies damit nach, dass Zimt pur auch ohne Plätzchenunterlage seine Wirkung entfalten kann.

"Nur ´ne Prise Zimt auf´m Capuccioschaum", singt sie mit ihrer kräftig zupackenden Stimme, "und im Taxi ´n baumelnder Dufttannenbaum ..." Den Schuh endlich aufzustellen, forderte sie die faszinierten Zuhörer im gutgefüllten Saal auf, sonst sei Nikolaus vorbei. Dass speziell ihr künstlerischer Auftritt nicht so bald vorüber ist, das wünschten sich auf Anhieb alle. So treffend und originell ist ihre Ansage, so überraschend sind die Gags gesetzt, so raumfüllend sind ihre physische Präsenz und ihr Gesang.

Mit dem aktuell hereinbrechenden Winter hat sie als "Frostmotte" nicht viel am Hut. Früher war alles besser, sagt sie und scheut dabei auch nicht die Loriot-Anleihe, dass einst mehr Lametta war. Mit ihr negativ aufstoßenden Trends hält sich die mit viel Wortwitz ausgestattete Künstlerin aber nicht auf, sondern findet: "Marzipan schmeckt erst im Dezember." Und freut sich auf die drei Grundsäulen des Weihnachtsfests: Essen, Essen, Essen. Selber kochen sei nicht ihr Ding, sagt sie und bringt die Zuschauer in den langen Stuhlreihen auf eine Idee: "Ich will prima essen gehen." Das kommt an, findet dankbare Lacher, ebenso wie ihre Frage, wer bloß auf die ärgerliche Idee gekommen sei, im Advent zu fasten.

"Der Weihnachtsbaum", "Gans oder gar nicht", "Geparkte Männer beim Einkaufen", das sind weitere Titel, die Zuschauerinnen auf die Idee kommen lassen, diesmal eine CD zu erwerben. Am Ende kommt er dann, der titelgebende Song des Abends. Und dann ein Medley "Last Christmas". Und dann Schluss. Schade.

(klnie)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Weihnachtsgefühl mit Pe Werner


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.