| 00.00 Uhr

Kamp-Lintfort
28 neue Stellplätze sollen Parkchaos mindern

Kamp-Lintfort. Am Kamper Berg sollen 28 zusätzliche Auto-Stellplätze entstehen. Eine entsprechende Planung solle dem Ausschuss für Stadtentwicklung demnächst vorgestellt werden, kündigten Kämmerer Martin Notthoff und Bürgermeister Christoph Landscheidt in der gestrigen Sitzung des Ausschusses an. Die notwendigen Mittel, rund 200.000 Euro, seien vorhanden. Die Parkplätze sollen unter anderem im Bereich einer Grünanlage an der Rheinberger Straße angelegt werden.

"Aus unserer Sicht sind sie nicht unbedingt nötig", sagte Notthoff. Es handle sich um einen Kompromissvorschlag des Bürgermeisters an die Anwohner, die sich über chaotische Parkverhältnisse und fehlende Stellplätze beklagt hätten. Die Stadt habe inzwischen die Vorschläge eines Gutachters zur Besserung der Situation umgesetzt. Die konsequente Ahndung von Parkverstößen habe "nicht nur für Freude" gesorgt. Denn tatsächlich gebe es Anwohner, die aufgrund der Enge, so Notthoff, "auf dem eigenen Grundstück keine Parkmöglichkeit haben".

Bis zur Entstehung der neuen Stellplätze soll am Wochenende nur mit Parkscheibe, unter der Woche uneingeschränkt geparkt werden dürfen. "Im Moment ist Friede eingekehrt", sagte der Kämmerer. Er machte aber darauf aufmerksam, dass es bei Veranstaltungen wohl weiter "Stress" geben werde.

(pogo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamp-Lintfort: 28 neue Stellplätze sollen Parkchaos mindern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.