| 00.00 Uhr

Kamp-Lintfort
Alemannia Kamp: Vereinshaus wird kleiner gebaut

Kamp-Lintfort. Die Verwaltung muss beim Neubau des Vereinsheims für den SV Alemannia gegensteuern: Die aktuellen Kosten übersteigen das zur Verfügung stehende Budget in Höhe von 3,4 Millionen Euro. "Aufgrund der Baukonjunktur sind die Kosten einiger Gewerke deutlich angestiegen", erläuterte Beigeordneter Christoph Müllmann gestern auf RP-Anfrage die Problematik. "Die Preissteigerung liegt zum Teil im zweistelligen Bereich." Das gehe aus der Kostenberechnung der Architekten hervor, die jetzt in der Verwaltung vorliegt. Für die Planung bedeutet diese Kostensteigerung, dass das Vereinhaus kleiner ausfallen muss.

Da sich für die Gastronomie bislang kein Pachtinteressent gefunden habe, will die Verwaltung hier sparen und kleiner bauen. "Es würde dann nur ein Vereinsraum mit Teeküche entstehen", sagte Müllmann. Bis zur nächsten Sitzung des Sportausschusses will die Verwaltung eine Vorlage mit Informationen erstellen. Nicht nur die Alemannia-Sportler werden den Neubau nutzen, sondern auch das Tanzzentrum Niederrhein. Die Tänzer finanzieren ihren baulichen Part allerdings aus eigener Tasche.

(aka)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamp-Lintfort: Alemannia Kamp: Vereinshaus wird kleiner gebaut


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.