| 00.00 Uhr

Rheinberg
Angelika Hülswitt geht nach 40 Jahren in den Ruhestand

Rheinberg. Der letzte Schultag bricht für sie erst in ein paar Tagen an: Angelika Hülswitt bereitet zurzeit noch das nächste Schuljahr vor, bevor sie nach 40 Jahren im Schuldienst in den Ruhestand geht. "Es soll reibungslos beginnen können", sagt die Rektorin der Ebertschule in Kamp-Lintfort.

Ein Nachfolger, der nach den Sommerferien die Leitung der Grundschule übernimmt, ist noch nicht gefunden. "Die letzte Woche vor den Ferien war für mich schon emotional schwierig", erzählt sie gerührt. "Es kamen immer wieder Eltern, die sich persönlich verabschieden wollten." Viele waren selbst Schüler von Angelika Hülswitt, die 1977 direkt nach dem Referendariat ihre erste Lehrerstelle an der Ebertschule angetreten hatte.

Angelika Hülswitt hat es nie bereut, in den Lehrerberuf gegangen zu sein. Bis 1990 war sie als Lehrerin an der Ebertschule tätig, dann wechselte sie als Rektorin nach Budberg. 14 Jahre später kehrte sie an die Ebertschule als Rektorin zurück.

Sie habe sich in Budberg zwar sehr wohl gefühlt, doch ihr Herz habe immer an der Ebertschule gehangen. Der Ruhestand beginnt für sie mit einer Urlaubsreise nach Bayern. "Ansonsten habe ich mir nichts vorgenommen. Ich möchte in meiner Freizeit nicht von einem Termin zum nächsten hetzen. Das habe ich in den vergangenen 40 Jahren gemacht", erzählt sie schmunzelnd.

(aka)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Angelika Hülswitt geht nach 40 Jahren in den Ruhestand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.