| 00.00 Uhr

Kamp-Lintfort
Beach Party: Ikke Hüftgold lässt es krachen

Kamp-Lintfort. Der Barde tritt am 26. August zum ersten Mal auf dem Event im Panoramabad Pappelsee auf.

In einer Woche startet die Beach Party im Panoramabad Pappelsee. Neben Mickie Krause, Claudia Jung, Jörg Bausch, Olaf Henning und For Example wird auch Ikke Hüftgold Partystimmung pur auf die Bühne bringen. Sein Markenzeichen: Der obligatorische Trainingsanzug. Und nicht nur damit polarisiert der Künstler wie kaum ein zweiter. Auf Mallorca ist der Shootingstar der Szene längst eine absolute Kultfigur, aber auch auf Ballermann Partys in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sein Erfolgsrezept: Skurrile Texte und Auftritte.

Ikke, mit bürgerlichem Namen Matthias Distel, stammt aus dem Limburger Stadtteil Eschhofen. Nach dem Abitur und Zivildienst als Altenpfleger, eröffnete er mit einem Partner einen Gartenbaubetrieb. Aber schon immer zog es Ikke zur Musik: Er brachte sich eigenhändig mehrere Instrumente bei und war bis 2006 Frontmann diverser Rockbands. Eine verlorene Wette brachte sein Talent für Partyschlager zutage: Mit seiner ersten Single "Saufen ist Scheiße, doch wir machen´s trotzdem" gelang ihm der Sprung auf die Partyinsel Mallorca.

"Ich freue mich, das erste Mal auf der Beachparty-Bühne zu stehen und von tausenden Mittelfingern begrüßt zu werden. Was genau ich für die Fans performen werde, steht zwar noch nicht fest, aber auf jeden Fall habe ich meinen ,Modeste Song' im Gepäck und alle bekannten Kracher!" Damit die Beach Party ein voller Erfolg wird, gibt es für alle Besucher einige sicherheitstechnische Hinweise, die zu beachten sind. Am Eingang wird durch das Securitypersonal eine Einlasskontrolle durchgeführt. Das Mitbringen von unerlaubten Gegenständen wie Glasflaschen oder Pyrotechnik ist verboten. Des Weiteren sind keine Rucksäcke, Regenschirme oder Gegenstände jeglicher gefährlicher Art gestattet. Auf oder vor dem Veranstaltungsgelände gibt es keine Möglichkeit, Taschen, große Gegenstände abzugeben. Der Einlass kann Personen, die zuwiderhandeln, durch das Securitypersonal verwehrt werden, teilt der Veranstalter mit. Das Panoramabad verfügt über einen Parkplatz direkt vor dem Gelände, allerdings nur mit begrenzten Stellflächen. "Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Als alternative Parkmöglichkeiten stehen die folgenden Flächen zur Verfügung: Eyllerstr. (Höhe Hausnr. 14), Ferdinantenstr. (Ecke Husemannstr.), Friedrich-Heine-Allee (Ecke Friedrichstr.), Friedrich-Heine-Allee (Moerserstr.). Für Gäste die mit dem Fahrrad anreisen, sind rund um das Veranstaltungsgelände ausreichend Freiflächen vorhanden, die zum Abstellen von Fahrrädern genutzt werden können. Die Mitnahme von Fahrrädern auf dem eingezäunten Gelände ist verboten. Infos unter www.beachparty-kamplintfort.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamp-Lintfort: Beach Party: Ikke Hüftgold lässt es krachen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.