| 00.00 Uhr

Kamp-Lintfort
Bruderschaft spendet 9000 Euro für soziale Zwecke

Kamp-Lintfort. Seit 14 Jahren veranstaltet die St.-Josef-Bruderschaft Kloster Kamp einen Adventsmarkt mit dem Ziel, soziale Hilfsprojekte mit Zuwendungen zu unterstützen. Auch der vergangene Markt sei eine gelungene Veranstaltung gewesen und habe sich einer großen Besucherzahl erfreut, teilt die Bruderschaft mit. Sie kann einen Betrag in Höhe von 9000 Euro spenden. Das nahm die Bruderschaft zum Anlass die Übergabe in einer kleinen Feierstunde durchzuführen. Die drei in diesem Jahr geförderten Projekte konnten ihre Spenden über je 3000 Euro entgegennehmen. Es waren diesmal der Verein Solwodi Duisburg, der Verein "Hilfe für Copceac" und der Förderverein Aries am St. Bernhard Hospital. Der Verein "Hilfe für Copceac" berichtete, dass zum Herbst die aus Spenden erbaute Sozialstation in Copceac /Moldawien eröffnet werden kann. Darin können sich dann hilfsbedürftige Menschen der Umgebung aufwärmen, bekommen warme Getränke und Essen.

Der Verein Aries wird mit dem Spendengeld ein Video-Laryngoskop für die Anästhesie am St.-Bernhard-Hospital anschaffen können. Es ermöglicht neben einer sicheren Intubation insbesondere auch eine optimale Ausbildung und Anleitung des Personals. Dieses Gerät wäre mit dem normalen Budget des Krankenhauses nicht so schnell machbar gewesen. Da mit der Durchführung des Adventsmarkt viel Geld für Hilfsprojekte erwirtschaftet werden kann, wird die Bruderschaft auch in diesem Jahr am 3. Adventwochenende diesen Markt veranstalten. Der Markt wird ehrenamtlich von der Schützenbruderschaft organisiert.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamp-Lintfort: Bruderschaft spendet 9000 Euro für soziale Zwecke


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.